Aktuelle Kritiken
Immer Ärger mit Grandpa 30 Miles from Nowhere
Witches in the Woods Platzspitzbaby
Exorzismus 2.0 The Wind
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
U-900
von
Sven Unterwaldt
 

"Atze Schröders erster Kinofilm - ist zwar mit der 'U-900' auf Tauchgang, geht aber nicht unter."

 
Release: 8. April 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
1944, der 2. Weltkrieg ist noch nicht zu Ende: Der deutsche Generalstab will das letzte verfügbare U-Boot, die U-900, in geheimer Mission von Toulon nach Warnemünde schicken. Als sich Atze Schröder ausgerechnet mit dem verantwortlichen General Strasser (Jürgen Schornagel) anlegt, muss er gemeinsam mit Samuel (Oliver Wnuk) und Maria (Yvonne Catterfeld) fliehen: Sie kapern die U-900, wobei Atze sich als der legendäre Kapitän Rönberg ausgibt - auch wenn er von Seefahrt keine Ahnung hat.
 
Originaltitel U-900
Produktionsjahr 2008
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 95 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Sven Unterwaldt
Darsteller Atze Schröder, Yvonne Catterfeld, Oliver Wnuk, Jürgen Schornagel, Christian Kahrmann
     
Kritik
Sven Unterwaldt ist geradezu prädestiniert dazu, deutsche Komiker auf die grosse Leinwand zu bringen. Immerhin verhalf er bereits Tom Gerhardt mit 'Siegfried' und Otto Waalkes mit '7 Zwerge - Männer allein im Wald' ins Kino. Nun ist Atze Schröder an der Reihe - mit einer Actionkomödie welche im Zweiten Weltkrieg spielt. Nazi-Deutschland und Comedy: Darf man das überhaupt? Definitiv. Denn der Nationalsozialsmus spielt in diesem Film mehr als nur zweite Geige und wird auf eine vorsichtige Art gar parodiert, ohne skandalträchtig für Aufsehen zu sorgen. Nach Helge Schneiders 'Mein Führer' erübrigt sich diese Frage sowieso. Die Story von 'U-900' liest sich leicht und wird auch entsprechent einfach gestrickt dargestellt. Schon bald befindet sich das Trio, welches sich dem Zuschauer sehr schnell ansymapthisiert, im U-Boot und übernimmt im wahrsten Sinne das Ruder. Soweit so gut. Von diesem Zeitpunkt an hat der Film allerdings nicht mehr viel zu bieten. Die Lacher sind müde, die Action nimmt deutlich ab und auch der Rote Faden geht langsam aber sicher verloren. Gegen den Schluss kommt zwar durch die Konfrontation mit den Amerikanern ein Funken Hoffnung auf, dass doch noch ein Grand Finale eintritt - doch letztendlich ist der Film zu Ende und als Zuschauer fragt man sich: War das denn jetzt alles? Atze Schröders erster Kinofilm - ist zwar mit der 'U-900' auf Tauchgang, geht aber nicht unter.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Home Video
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Nicht verwendete Szenen
- Erweiterte Szenen
- Handy-aus-Trailer
- Kinoteaser
- Kinotrailer

Die Extras sind sehr bescheiden ausgefallen und präsentieren sich mehr als "Produktions-Resten" als eigenständiges, für die DVD aufbearbeitetes Bonusmaterial.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 17.04.09
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite