Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

On Holiday with Timon and Pumbaa



Release:
12. August 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
’Urlaubspass mit Timon & Pumbaa’ ist mit Sicherheit die beste, der drei neuen ’Timon & Pumbaa’-DVDs. Gleich zu Beginn mit der Episode ’Mein bester Freund’ lassen die witzigen Wortgefechte zwischen den beiden Protagonisten kaum Wünsche übrig. Auch im übrigen Verlauf wissen die zwei zu überzeugen und machen diese DVD zu einem würdigen ’König der Löwen’-Nachfolger.







Inhaltsangabe

Nach dem erfolgeichen Zeichentrickfilm ’König der Löwen’, nun die Auskopplung zweier tierischer Kumpanen. ’Urlaubspass mit Timon & Pumbaa’ umfasst drei Doppelfolgen der Zeichentrickserie ’Timon & Pumbaa’.



Kritik

Zu Beginn der ersten Episode dieser DVD ’Mein bester Freund’ wird Timon unsanft von Pumbaa geweckt, da dieser sich mit einer solchen Hingabe auf den heutigen Tag, den „Allerbester, bester Freund-Tag“, freut. Natürlich hat er für seinen allerbesten, besten Freund Timon ein Geschenk mitgebracht. Und wie zu erwarten hat Timon diesen „Allerbester, bester Freund-Tag“ vergessen. Dies löst natürlich eine heftige Debatte aus, nach der sich die beiden wütend trennen und sich neue allerbeste, beste Freunde suchen. Diese Episode überzeugt durch gut eingesetzte und witzige Wortgefechte. Auch die ‚Ersatzfreunde’, die die beiden dann finden, sind sehr unterhaltsam. Insbesondere eine Szene, die eine Passage aus ’Der König der Löwen’ parodiert.

Die zweite Episode der ersten Doppelfolge ’Südseekrank’ bietet nicht mehr ganz so viele Lacher wie die erste Episode, ist jedoch trotzdem nett mit anzusehen. Hierbei floriert souverän das clevere Erdmännchen Timon in seiner Rolle. Zur Geschichte: Pumbaa und Timon schlagen sich auf einer einsamen Insel in der Südsee ihren Wanst voll, bis Pumbaa einige, verdorbene Käfer erwischt, die ihn leider erkranken lassen. Dann sieht Timon die Chance, endlich seinem allerbesten, besten Freund die Ehre zu erweisen, ihn gesund zu machen um ihre Freundschaft zu bestätigen. Mit allen Mitteln versucht er seinen Kumpel wieder fit zu machen.

In der Episode ’Elefantastisch’ kommen die beiden zum Entschluss, dass Elefanten die besten, stärksten, klügsten und somit auch die berühmtesten Tiere im Dschungel sind. Kurzerhand beschliesst Timon aus Pumbaa einen Pumbaafant zu machen. Ein dickerer Bauch muss her, einen Rüssel, grössere Ohren und grössere Hauer, die dann zu Elfenbeinzähnen werden. Das Highlight dieser Folge ist ganz klar die Rüsselverlängerung und das Ergebnis davon. Ansonsten hält es sich eher bescheiden in Sachen Lacher.

In ’El Pumbaa Olé’ erblicken Timon & Pumbaa auf ihrer Rundreise durch Spanien ein Plakat vom stärksten Stier von Spanien, El Toro. Da Timon von der Überzeugung ist dass sein allerbester, bester Freund Pumbaa ebenfalls so stark sein kann überredet er ihn, sich als Stier zu verkleiden um ihn dann anzugreifen – ganz nach Torero-Manier. Dummerweise kriegen dies die Stierfänger Carlos Quint und sein Bruder mit, die Pumbaa kurzerhand in ihre Arena nehmen und den Stier El Toro absetzen, da dieser zu viel Gage verlangt. Pumbaa möchte aber gar nicht in die Arena und gegen einen Torero antreten. Timon hat sich inzwischen in Pumbaas Aufenthaltsraum geschlichen um mit ihm die Flucht zu planen. Endlich mal eine Folge, die eine etwas komplexere Story aufweist, als man es sich von ’Timon & Pumbaa’ gewohnt ist. Auch ist endlich wieder einmal der Bösewicht Quint dabei, der mit Sicherheit den einen oder anderen Lacher hervorrufen wird.

Die letzte Doppelfolge dieser DVD beginnt mit der Episode ’Ehrlich währt am Besten’. Auch hier kommt wieder der Bösewicht Quint vor und überzeugt mit seiner fies-charmanten Art die Gemüter erneut. Der Titel dieser Episode riecht zwar schon förmlich von einer „Moral von der Geschichte“ – diese bleibt jedoch in dieser Folge grösstenteils aus. Timon und Pumbaa kommen unerwartet in den Besitz eines Koffers voller Geld, der Ganoven Quint von seiner Flucht aus einem Flugzeug verloren hatte. Schon bald kommt Ganoven Quint den beiden auf die Schliche und da Pumbaa sehr ehrlich ist (im Gegensatz zu Timon) überreicht er dem Bösewichten (und die beiden wissen nicht, dass er ein Bösewicht ist) den Koffer. Aus dem grosszügigen Finderlohn von einem Dollar kaufen sich die beiden eine Zeitung in der steht, was Ganoven Quint’s Absichten sind. Nun gilt es natürlich die Beute zurückzubekommen und sie der örtlichen Polizei zu überreichen.

Die letzte Folge ’Willkommen im Club’ spielt an Timon und Pumbaas Lieblingsplätzchen. Schon bald werden die beiden unsanft vertrieben, da dort der “Ted-Club“ entsteht. Es sind nur Mitglieder des Namens Ted erwünscht. Nach einigen erfolglosen Versuchen sich in den Club einzuschleichen, behaupten die beiden, dass sie ebenfalls Ted heissen. Um jedoch in den Club zu kommen muss man noch eine Prüfung bestehen. Timon und Pumbaa sind für alles bereit um an ihr Lieblingsplätzchen zurückzukommen. Die letzte Folge bringt noch einmal sehr viele Lacher hervor. Die vielen Teds sind zwar ziemlich nervig, jedoch bleibt bei den skurrilen Aufnahmeprüfungen kein Auge trocken vor lauter Lachen.

Die DVD
Bild
Das Bild ist nicht ganz perfekt. Hie und da kommen, besonders im Hintergrund, einige Unreinheiten wie Schärfeverluste oder leichtes Wellen, zum Vorschein. Doch der Kontrast verhält sich gut und die Farben kommen auch immer prächtig und klar daher.
Sound
Der Ton begnügt sich auf dieser DVD mit Dolby Digital 2.0. Diese technische Option lässt zwar alle Surround-Wünsche verblassen, jedoch wäre eine 5.1-Version für diese Zeichentrickfilm-Reihe auch ein wenig unpassend und unnötig gewesen. Höchstens in der Musik hätte man mit Surround-Sound noch etwas mehr herausholen können. Ansonsten sind die Stimmen, wie auch die Hintergrund- und Nebengeräusche stets sauber und verständlich.

Extras
- Musikvideo: 'Timon & Pumbaa: The lion sleeps tonight'

Die Extras beschränken sich auf ein einziges Musikvideo. Nett zum anhören, aber Timon und Pumbaa überzeugen nicht.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel On Holiday with Timon and Pumbaa
Genre Zeichentrickserie
Studio Walt Disney
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 63 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Tony Craig, Robert Gannaway, Brad Neave
Stimmen (dt.) Ilja Richter, Rainer Basedow, Arnim André, Walter von Hauff, Katharina Lopinski
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Italienisch: Dolby Digital 2.0
Arabisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Kroatisch, Slowenisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 29.07.04

Zurück zur vorherigen Seite