Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Honey



Release:
9. Juni 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Wer ein 90 Minuten langes Musikvideo sehen will, ist mit 'Honey' bestens bedient. Wer dagegen auf intelligente Handlung, ausgefeilte Charaktere oder gar gesellschaftskritische Aspekte Wert legt, wird an 'Honey' keinen Gefallen finden.







Inhaltsangabe

Die titelgebende Protagonistin Honey Daniels (Jessica Alba) hat ihr Leben der Musik und insbesondere dem HipHop-Tanz verschrieben. Ihre Ambitionen gehen aber über das Abtanzen in Grossraumdiskos hinaus. Der, von ihrer Freundin Gina (Joy Bryant) suggerierte Wunsch nach einer Karriere als Videoclip-Hupfdole wird Wirklichkeit, als ihr Talent von einem Regisseur entdeckt wird. Wie erwartet ist ihr Aufstieg nur ein Kurzer und schon bald offenbaren sich ihr die Schattenseiten des Showbusiness.



Kritik

Gleich zu Beginn wird klar, dass 'Honey' in erster Linie ein Tanzfilm sein will. Es gibt kaum eine Szene, die nicht mit aktuellem HipHop- oder R'n'B-Klängen untermalt ist und wie es sich für einen Tanzfilm gehört, werden dem Zuschauer wunderschön choreographierte Tanzszenen geboten. Bemerkenswert ist die tänzerische Leistung, die Jessica Alba zum Besten gibt: Die grazile "Dark Angel" Darstellerin braucht sich hinter den professionellen Tänzerinnen nicht zu verstecken. Ihrer Rolle als Honey Daniels haucht sie zwar nicht die originellsten Charakterzüge ein, doch schafft sie es mit viel Herzblut und einer Prise erotischem Charme, alle Sympathien auf sich zu ziehen. Obwohl der Fokus unzweifelhaft auf Jessica Alba liegt, wissen auch einige der Nebendarsteller durchaus zu überzeugen. Mekhi Phifers zeigt sich wie gewohnt als ausserordentlicher Schauspieler. Überraschend dagegen war die Leistung vom Nachwuchsrapper Lil' Romeo, der in der Rolle des Benny eine erstaunliche Reife an den Tag legt.

Trotz der grösstenteils gelungenen Besetzung, virtuoser Choreografie und der Unterstützung von zahlreichen, namenhaften Musikern wie Missy Elliot und Ginuwine, kommt insbesondere die Handlung aus der Oberflächlichkeit nicht heraus. Die Ansätze von ernsten, gesellschaftskritischen Themen zünden nicht, dabei hätte man sich gerade in Zeiten von plakativen Castingsshows und der totalitären Kommerzialisierung von Popmusik, etwas mehr Kritik an dieser unwirklichen Welt der Stars und Sternchen gewünscht. 'Honey' bleibt nicht viel mehr als seichte, vorausschaubare Unterhaltung mit netten Tanzeinlagen und einer sympathischen, aber nicht herausragenden Jessica Alba.

Die DVD
Bild
Der Film zeigt eine tadellose Bildqualität. Die Extraszenen sind weniger gut codiert.
Sound
Lautstärke und Raumwirkung sind gut abgestimmt. Die deutsche Synchronisation ist wie üblich bei slanglastigen Filmen misslungen. Wer Lil' Romeos grandiosen afroamerikanischen Südstaatenakzent nicht verpassen will, der schaut den Film im Originalton.

Extras
- Audio-Kommentar
- Making Of
- Make Your Move Tanzvideo
- Geschnittene Szenen
- Outtakes
- 3 Musikvideos

Erstaunlich wieviele Extras auf dem Silberling platz hatten. Da können sogar manche Special-Editions nicht mehr mithalten - vorbildlich!


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Honey
Genre Tanzfilm
Studio Universal
Verleih Universal
Laufzeit ca. 91 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Bille Woodruff
Darsteller Jessica Alba, Mekhi Phifer, Lil' Romeo, Joy Bryant, Missy Elliot
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch Dolby Digital 5.1 & dts
Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Gavrilo Tanasic am 04.08.04

Zurück zur vorherigen Seite