Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Walt Disney Treasures: Chronological Donald



Release:
22. Juli 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Donald Duck wie er leibt und lebt - unterhaltsame, witzige Disney-Episoden aus der zauberhaften Silly-Symphony-Reihe machen diese Kollektion zu einem weiteren Meisterwerk aus dem Hause Disney. Sehr schade dass die DVD-Umsetzung trotz zwei Discs dem überhaupt nicht gerecht wird.







Inhaltsangabe

Beinahe jeder kennt sie, die jähzornige Ente im Matrosenjäckchen - Donald. Nun sind all seine Kurzfilme von 1934 - 1941 auf 2 DVDs vereint.



Kritik

36 Episoden aus Donalds glorreichsten Jahren sind auf diesen 2 DVDs zusammengefasst. Auf der ersten Disc lassen sich erste 20 Folgen aus den Jahren 1934 bis 1939 finden, auf der zweiten Disc die restlichen Episoden, 16 Stück, die in den Jahren 1939 bis 1941 entstanden. Die folgen können in einem Stück angesehen werden, oder in chronologischer Reihenfolge einzeln ausgewählt werden. Bei Disney-DVDs ist es normalerweise üblich dass vor dem eigentlichen Menü noch etliche 'Demnächst auf Video & DVD'-Einspielungen bzw. Trailer von kommenden Neuerscheinungen, gezeigt werden. Glücklicherweise wurde bei der Zusammenstellung dieser DVD auf diese Extras verzichtet, so dass man schneller und unkomplizierter ins eigentliche Menü findet.

Das exklusive Vorwort von Filmhistoriker Leonard Maltin, beschreibt auf der ersten Disc in wenigen, gut formulierten Sätzen den Werdegang von Donald Duck. Kaum habe Micky Maus was Unsittliches gemacht oder es fiel ihm ein harter Gegenstand auf den Kopf, so wurde Walt Disney Pictures förmlich geflutet von Protestmeldungen besorgter Eltern. Also musste jemand anderes den Dummen Hans spielen - Donald. Die verrückte Ente die nur austeilen und nicht einstecken kann. Die Quasselstrippe, die bei der kleinsten Aggression des Gegenübers jähzornig wird. Donald begann in einer kleinen Nebenrolle eines Kurzfilms der "kleinen, klugen Henne", wurde dann aber so populär dass er bereits zwei, drei Jahre später seinen ersten, eigenen Kurzfilm bekommt, indem er die Hauptrolle spielt.

Die einzelnen Kurfilme Donalds sind herrlich dargestellt. Insbesondere die "Silly Symphony"-Reihe Ende der Dreissiger Jahre ist unvergessliche Filmgeschichte. Die Musik spielt in diesen Episoden eine grosse Rolle - jede Bewegung der Protagonisten ist mit passender Musik hinterlegt. Schnelle Szenen mit schneller Musik, langsame Szenen mit gemütlicher Musik, Unterwasser-Szenen mit sinnlicher Musik, und so weiter. Auch wurde nicht mit Geräuscheffekten sondern mit Musikelementen gearbeitet, was hervorragend in die "Silly Symphony"-Reihe hineinpasst. Fällt Donald zum Beispiel eine Kiste auf den Kopf, so wird diese Sequenz nicht mit dem realen "Kisten-herunterfall"-Geräusch begleitet, sondern es wird eine Kombination von Glocke, Hölzchen und Kesselpauke eingespielt. Die "Silly Symphony"-Reihe sind Kurzfilme die vom Kleinkind bis zum Urgrossvater gleichermassen verstanden werden und für jegliches Alter unterhaltend sind.

Als die Ära der fantastischen "Silly Symphony"-Reihe zu Ende ging, versuchten sich die neueren Folgen (1939-1941), die auf der zweiten DVD zu finden sind. Hierbei spielt nicht mehr die Musik die Hauptrolle, obwohl die ganze Zeit ein herrlicher Disney-Score im Hintergrund zu hören ist. Es wurde mehr Wert auf die Story gelegt und die Quasselstrippe Donald darf nun auch vermehrt den Mund öffnen und sein quakendes Englisch zum Besten geben. Dass seine Sätze häufig unverständlich sind, ist nicht weiter tragisch. Oft liest Donald nur etwas vor, das für den Zuschauer ebenfalls sichtbar ist. Sonst ist bestimmt an Donalds Gesten zu erkennen was er meint.

Die DVD
Bild
Die auf dieser DVD enthaltenen Kurzfilme sind aus der frühesten Ära der Filmgeschichte. Dementsprechend verhält sich auch die Bildqualität. Ein körniges Rauschen legt sich über den Schirm. Dadurch wirken leider auch die Farben etwas trüb und der Kontrast bekommt Lücken. Die Bildtechniker versuchten sichtlich die Qualität zu verbessern, jedoch nur mit mässigem Erfolg.
Sound
Die Dolby-Digital 2.0-Option enthält keine Surround-Funktion. Auch wenn eine solche vorhanden wäre, hätte sie bei diesen Episoden nicht mehr bewirken können, was momentan gebietet wird. Obschon die Musik, die Geräuschkulisse und auch die Dialoge sauber klingen, verteilt sich der Sound nicht sehr präzise auf die ansprechbaren, vorderen Speaker, was den Ton eher dumpf erklingen lässt.

Extras
- Exklusive Einführung von Leonard Maltin
- Versteckte Extras
- Dokumentation: 'Clarence "Ducky" Nash - Die Stimme hinter Donald'
- Hintergrundinfos zur Entstehung der ersten Donald Cartoons
- Bildergalerien

Obwohl diese Disney-Kollektion auf 2 DVDs serviert wird, haltet sich die Quantität an Extras in Grenzen. Auch die Qualität kann, abgesehen vom Bericht 'Clarence "Ducky" Nash - Die Stimme hinter Donald', leider nicht überzeugen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Walt Disney Treasures: Chronological Donald
Genre Zeichentrick
Studio Walt Disney
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 289 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Wilfred Jackson, Ben Sharpsteen, Jack King, Clyde Geronimi, Dick Lundy uva.
Stimmen (eng.) Florence Gill, Clarence Nash, Pinto Colvig, Billy Bletcher, Eddie ´Rochester´ Anderson
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Italienisch: Dolby Digital 2.0
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.08.04

Zurück zur vorherigen Seite