Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Miss March
von
Zach Cregger & Trevor Moore
 

"Witziger Mix aus Teeniekomödie und Roadtrip - jedoch nichts für anspruchsvolle Gemüter."

 
Release: 16. Dezember 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Der junge Eugene (Zach Cregger) soll auf einer Party endlich zum ersten Mal Sex mit seiner grossen Liebe Cindi (Raquel Alessi) haben, doch er fällt durch ein Malheur ins Koma. Erst nach vier Jahren wacht er auf und erleidet prompt einen Schock: Die damals jungfräuliche Cindi ist in einer Aktpose im wohl bekanntesten Männermagazins, dem Playboy, als Miss März abgebildet. Empört macht er sich zusammen mit seinem Freund Tucker (Trevor Moore) auf den Weg zur Playboy-Villa in Los Angeles.
 
Originaltitel Miss March
Produktionsjahr 2009
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 93 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Zach Cregger & Trevor Moore
Darsteller Zach Cregger, Trevor Moore, Raquel Alessi, Molly Stanton, Hugh M. Hefner
     
Kritik
Nach ihrer seit 2007 laufenden TV-Serie 'The Whitest Kids U'Know' ist 'Miss March' das erste Projekt der beiden Mutlitalente Zach Cregger und Trevor Moore. Sie übernehmen in diesem Film sowohl die Aufgaben der Hauptdarsteller, als auch die der Drehbuchautoren sowie den Regieposten. Trevor Moore hat zwar mit der Serie 'Uncle Morty's Dub Shack' ein wenig mehr Erfahrung (bei jenem Projekt er ebenfalls von der Produktion bis zur Umsetzung alles selbst in die Hand nahm), aber zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team was den Humor der jungen Gesellschaft angeht. Und so war der Schritt nur logisch, eine Teeniekomödie ganz nach den üblichen Klischees auf die grosse Leinwand zu bringen. 'Miss March' enthält alles was die heutige Teeniefilm-Fangemeinde von jenem Genre auch erwartet: Witz, Humor und viele nackte Tatsachen. Der Fäkalhumor - insbesondere Eugenes unkontrollierbare Darmentleerung - wirken zu Beginn zwar noch sehr extrem, wandeln sich aber mit der Zeit zu einem witzigen Running Gag. Wenn man nicht viel Wert auf Anspruch legt und einige Logikfehler übersieht (die beiden reisen mit dem Auto/Bus in einer Nacht quer durch die USA...), ist 'Miss March' entgegen den Erwartungen doch tatsächlich ein halbwegs gelungener Film, da er sich selbst nicht so wirklich ernst nimmt und daher gelungenen Humor vor eine realistische Story stellt. Witziger Mix aus Teeniekomödie und Roadtrip - jedoch nichts für anspruchsvolle Gemüter.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Virale Videos
- Reportage über Horsedick.mpeg (zensierte und unzensierte Fassung)

Die "viralen Videos" beinhalten etwas zum Sounddesign, zu Timmys, Darrens und Sams Vorsprechen und zu dem für die Rollen der Lesben. Dazu gibt’s eine kleine Reportage.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 21.04.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite