Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Everybody's Fine
von
Kirk Jones
 

"Ein rührendes Familiendrama mit sehr tollen Darstellern die allesamt gute Arbeit leisten."

 
Release: 15. Juli 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Als alle seine vier Kinder einer nach dem anderen den geplanten Wochenend-Besuch absagen, entschliesst sich Witwer Frank Goode (Robert De Niro) zu einem Road Trip der besonderen Art: Er reist quer durch die USA um seine Kinder zu überraschen: Den Künstler David (Austin Lysy), die Werbeagentur-Chefin Amy (Kate Beckinsale), den Dirigenten Robert (Sam Rockwell) und die Tänzerin Rosie (Drew Barrymore). Doch nach und nach stellt er fest, dass die Vier lange nicht so zufrieden mit ihrem Leben sind, wie er immer dachte.
 
Originaltitel Everybody's Fine
Produktionsjahr 2009
Genre Tragikomödie
Laufzeit

ca. 95 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Kirk Jones
Darsteller Robert De Niro, Drew Barrymore, Kate Beckinsale, Sam Rockwell, Austin Lysy
     
Kritik
Nach über zehn Jahren widmet sich Regisseur und Drehbuchautor Kirk Jones wieder einem Film aus seiner Feder. Mit 'Lang lebe Ned Devine!' überzeugte er damals bei seinem Kinodebüt und gibt nun mit einer stark besetzten Tragikomödie sein US-Filmdebüt. 'Everybody's Fine' erzählt die Geschichte um Rentner Frank Goode, gespielt von Robert De Niro, der nach einem geplatzten Familientreffen quer durch die USA reist um seine vier Kinder zu besuchen. Was nach einem amüsanten Road Trip klingt, wird für den alten Herrn aber sehr bald zur Tortur. So erfährt er doch bei jedem seiner Kinder, dass er nicht immer ganz die Wahrheit über sie erfahren hat bzw. die kürzlich verstorbene Mutter jeweils die Ansprechperson für die Probleme der Kinder war und Frank immer nur das Gute, gefiltert vom Schlechten, zu hören bekam. Von den vier besuchten Städten (New York, Chicago, Denver und Las Vegas) sieht der Zuschauer aber nicht viel - dies ist offensichtlich so gewollt von Jones, so dass er sich voll und ganz auf die Charaktere vertiefen konnte. Denn diese wissen wahrlich zu überzeugen. So zeigt das „Mafia-Filmgesicht“ Robert De Niro, dass er auch für einmal einen gebrechlichen Rentner darstellen kann. Aber auch Kate Beckinsale und Drew Barrymore leisten sehr gute Arbeit, indem sie sichtlich den Spagat zwischen der Fürsorglichkeit für ihren Vater und ihrem eigenen Leben finden. Ein rührendes Familiendrama mit sehr tollen Darstellern die allesamt gute Arbeit leisten.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Buena Vista Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch, Kroatisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of: Paul McCartney's '(I Want To) Come Home'
- Zusätzliche und erweiterte Szenen

Das Bonusmaterial bietet überraschend wenig für einen solch toll besetzten Film. Immerhin gibt es einen Beitrag zu Paul McCartney's Golden Globe-nominierten Filmsong.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 15.07.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite