Aktuelle Kritiken
Pinocchio Amulet - Es wird dich finden
The Grudge Mein etwas anderer Florida Sommer
Fantasy Island Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Scream 4
von
Wes Craven
 

"Das Ergebnis dieses Sequels ist das Beste, was man aus einem vierten Teil herausholen kann!"

 
Release: 20. Oktober 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Sidney (Neve Campbell) kehrt in ihr Heimatdorf zurück. Zehn Jahre sind vergangen, seitdem sie sich zum letzten Mal mit dem Maskenmann duellieren musste. Doch unmittelbar nach ihrer Ankunft klingelt wieder das Telefon: Der Killer meldet sich zurück. Sidney, ihre Freunde können sich nicht mehr sicher fühlen. Und während man mit Debatten über die veränderten Regeln des Horrorfilms dem Modus Operandi des Mörders auf die Spur kommen will, geht das Töten unvermindert weiter.
 
Originaltitel Scream 4
Produktionsjahr 2011
Genre Horror
Laufzeit

ca. 111 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Wes Craven
Darsteller Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox, Emma Roberts, Hayden Panettiere
     
Kritik
In den Neunziger Jahren sorgte Wes Craven mit seiner, inzwischen legendären 'Scream'-Reihe für Aufsehen und erschuf mit Ghostface zudem eine der grössten Kultfiguren des Horrorgenres. Fünfzehn Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils hat man sich nun nach langem Hin und Her entschieden doch noch einen vierten Teil in die Kinos zu bringen. Und obwohl man bei einem vierten Teil grundsätzlich eher skeptisch darauf eingestellt ist, hat Wes Craven das Beste herausgeholt, was man aus einem vierten Teil machen kann. 'Scream' wusste seit jeher durch Selbstironie zu punkten, womit auch dieser vierte Teil beginnt (und endet). Zudem spielen auch wieder die „Regeln des Horrorfilms“ eine grosse Rolle und sorgen für die ideale Balance zwischen Horror und Komik. Die Handlung des Filmes spielt elf Jahre nach den Geschehnissen von 'Scream 3'. Die Teenager - allen voran eine brillante Emma Roberts und Hayden Panettiere - gingen mit der Zeit, sind nun mit iPhones und Facebook-Accounts „bewaffnet“ und nutzen diese Social Media-Aspekte auch effektiv und zeitgemäss, was das Horrorgenre auf eine neuartige Ebene hievt. Auch die „Oldies“ um Neve Campbell, David Arquette und Courteney Cox sind wieder mit von der Partie und blasen den Jungen unter dem Motto „Leg‘ dich nicht mit dem Original an“ gekonnt den Marsch. Viele prominente Gastauftritte (u.a. Adam Brody, Anna Paquin und Kristen Bell) runden das Ganze ab und machen aus 'Scream 4' eine gelungene Fortsetzung, auch wenn dies ehrlicherweise nicht zu erwarten war. Das Ergebnis dieses Sequels ist das Beste, was man aus einem vierten Teil herausholen kann!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar
- Making Of
- Alternativer Anfang
- Alternatives Ende
- Entfallene Szenen
- Gag Reel
- Featurette: Die 'Scream' Story
- Featurette: 'Scream 4'
- Interviews Cast und Crew
- Kinotrailer

Die Extras sind umfangreich, bieten sehr viel an Informationen, jedoch auch wenig an Innovation. Dennoch: 'Scream'-Fans der ersten Stunde kommen auf ihre Kosten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 02.01.12
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite