Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Harry Potter and the Deathly Hallows
von
David Yates
 

"Schade, dass es zu Ende ist, aber toll, dass es auf solch hohem Niveau enden durfte."

 
Release: 16. Oktober 2012
 
 

Inhalt
Voldemort ist zurück an der Macht und unterdrückt die Zaubererwelt erneut. Nur Harry Potter kann ihn aufhalten. Doch dazu muss er die Horkruxe finden, jene Objekte, in denen sich Teile von Voldemorts Seele befinden, und diese zerstören. Gejagt von den dunklen Mächten, reist Harry mit Ron und Hermine durchs Land, bis schliesslich in Hogwarts Gut und Böse aufeinandertreffen …
 
Originaltitel Harry Potter and the Deathly Hallows
Produktionsjahr 2010/2011
Genre Fantasy
Laufzeit

ca. 146 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie David Yates
Darsteller Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint, Alan Rickman, Ralph Finnes, Helena Bonham Carter, Michael Gambon
     
Kritik
Wenn eine Reise wie jene von Harry Potter ihrem Ziel zusteuert, kommt man um Sentimentalität nicht herum. Die Filmreihe erstreckte sich über zehn Jahre, acht Filme und das Erwachsenwerden einer ganzen Generation. Viele Zuschauer sind mit Harry zusammen erwachsen geworden und wollen jetzt sehen, wie die Reise endet. Das inhaltliche Wie steht dabei weniger im Vordergrund - immerhin ging im ersten Verkaufsjahr das Buches 44 Millionen über die Ladentheke -, sondern vielmehr das filmische Wie. Wie wird der letzte Kampf zwischen Gut und Böse auf die Leinwand gebracht, wie werden die Emotionen aus dem Buch in Bilder umgesetzt?

Der erste Teil leidet, wie schon das Buch, unter gewissen Längen. Wenn Harry, Ron und Hermine in Wäldern campieren, wird dies zwar immer atmosphärisch in Szene gesetzt, doch die Handlung bleibt gut zwanzig Minuten einfach stecken. Das stört umso mehr, weil der Beginn des Filmes so rasant und vielseitig ist: Harry und Hermine lassen ihre Vergangenheit zurück, ein Besenritt über England, eine Hochzeit, eine Flucht, ein Einbruch ins Ministerium - die erste Stunde vergeht wie im Flug. Der Film schafft es aber nach dem Campingausflug, auf einer emotionalen Note zu enden und ebnet den Weg für den definitiven Abschluss von "Harry Potter". Und dieser ist episch.

Der Stilwechsel spiegelt sich im zweiten Teils gleich zu Beginn in der Stimmung wider. Etwas Bedrückendes liegt in der Luft über Hogwarts, wenn der neue Schulleiter Snape auf die marschierende Schülerschar blickt. Nach der ersten halben Stunde findet die ganze Zaubererwelt ihren Weg nach Hogwarts und zieht in den finalen Kampf. Fantastische Bilder, unterlegt mit ebenso fantastischer Musik lassen Fans einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Höhepunkt ist ein Rückblick auf Snapes Vergangenheit. Wenn man diese Sequenz sieht, wagt man nicht zu atmen. Nicht-Kenner der Filme oder Bücher verstehen zwar fast nur Bahnhof. Aber dieser Film ist nicht für sie, sondern für die langjährigen Begleiter Harry Potters. Die detailgetreue Umsetzung wird sie freuen. Doch das Wichtigste ist etwas anderes. Der Abschluss der Saga entlässt den Zuschauer mit einem Gefühl glücklicher Wehmut. Schade, dass es zu Ende ist, aber toll, dass es auf solch hohem Niveau enden durfte.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Home Video
Anzahl Discs 0
Verpackung Digipack in Spezialverpackung
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Niederländisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte, Holländisch, Französisch, Kroatisch, Slowenisch, Hebräisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Teil 1:
- Maximum-Movie-Modus
- Die letzten Tage im Privet Drive
- Hagrids Motorrad
- Magische Zelte
- Todesser attackieren das Café
- Wie Dobby und Kreacher zum Leben erweckt werden
- Griphooks Rückkehr
- BD Live
- Making-of
- Die sieben Harrys
- Auf dem Grün mit Rupert, Tom, Oliver und James
- Dan, Rupert und Emma laufen um die Wette
- Godrics Hollow/Harrys Kampf mit Nagini
- Der zugefrorene Teich
- Eine Vorschau auf Teil 2
- Zusätzliche Szenen
- Hinter dem Soundtrack
- The Wizarding World of Harry Potter
- Trailer
- Fotobuch und Sammelkarten

Teil 2:
- Maximum-Movie-Modus
- Letzte Grüsse von den Darstellern und der Crew (3:07 Min) in HD
- Making-of
- Eine Unterhaltung mit J.K. Rowling und Daniel
- Als Harry Hogwarts verliess
- Die Goblins von Gringotts
- Die Frauen bei Harry Potter
- Nicht verwendete Szenen
- Warner Bros. Studio Tour London Werbung
- Pottermore-Vorschau
- Fotobuch und Sammelkarten

Mehr geht nicht. Beide Filme bieten während der gesamten Laufzeit den Maximum-Movie-Modus - Making-of-Beiträge, Lesungen aus dem Buch und mehr werden parallel zum Film gezeigt. Auf den beiden Bonusdisks liegt aber noch mehr und noch besseres Bonusmaterial. Wie bei jeder Ultimate Edition wartet je eine zirka 50-minütige Dokumentation, die sich auf einen Aspekt der Filmreihe fokussiert. Zum einen ist dies das Erwachsenwerden der Filmfiguren, aber auch der Darsteller. Zum anderen ein spannendes Gespräch zwischen Buchautorin J.K. Rowling und Drehbuchautor Steven Kloves. Die wahren Perlen beschäftigen sich aber mit dem Abschluss der Filmreihe: Die Doku "Als Harry Hogwarts verliess" zeigt für einmal nicht nur die Darsteller, sondern auch unspektakuläre Arbeiten hinter den Kulissen, wie zum Beispiel die Produktion von Steinattrappen. Wenn schliesslich Daniel Radcliffe vor versammelter Crew für die vergangenen zehn Jahre dankt, bildet sich auch beim Zuschauer ein Kloss im Hals. Hier wird nicht nur das Herz jedes Potters glücklich, sondern auch jenes der Freunde der Filmkunst.

© rezensiert von Adrian Spring am 17.12.12
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite