Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Battle in Seattle
von
Stuart Townsend
 

"Stuart Townsend‘s Regiedebüt ist leider mehr eine WTO-Kritik als ein tiefgründiges Drama!"

 
Release: 17. Februar 2014
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Im November 1999 findet in Seattle ein Treffen der Welthandelsorganisationen statt. Tausende von Demonstranten treffen in der Stadt ein, um gegen dieses Treffen zu protestieren. Unter den Demonstranten sind auch Django (André Benjamin), Sam (Jennifer Carpenter), Lou (Michelle Rodriguez) und Jay (Martin Henderson), die alle aus persönlichen Gründen in Seattle sind. Als aus der Demonstration durch den wütenden Mob ein gewalttätiger Aufstand wird, müssen sie sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt...
 
Originaltitel Battle in Seattle
Produktionsjahr 2007
Genre Drama
Laufzeit

ca. 99 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Stuart Townsend
Darsteller André Benjamin, Jennifer Carpenter, Isaach De Bankolé, Woody Harrelson, Martin Henderson
     
Kritik
Die Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der WTO sollte in Seattle vom 30. November bis 2. Dezember 1999 stattfinden, konnte aber auf Grund von Auseinandersetzungen zwischen Globalisierungskritikern und Polizeikräften nicht wie geplant durchgeführt werden. Schätzungen gehen von vierzig bis siebzig Tausend Protestierenden aus - und dies nicht irgendwo, sondern mitten in der Innenstadt, in einer Millionenmetropole der USA. Schauspieler Stuart Townsend ('Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen') hat sich dieses Stück Weltgeschichte als sein erstes Regiewerk ausgesucht - inklusive selbst verfasstem Drehbuch. Ein hohes Ziel, sich gleich mit seinem Erstling an einen politischen Propagandafilm zu wagen, doch spätestens beim Abspanne merkt man, dass es für Townsend ganz klar eine Herzensangelegenheit war. Zur Seite standen ihm zahlreiche Stars wie Jennifer Carpenter, der zweifach Oscar-Nominierte Woody Harrelson, Ray Liotta, Michelle Rodriguez, Channing Tatum und die Oscar-Gewinnerin Charlize Theron zur Seite, welche fiktive Rollen im Getümmel dieser dreitägigen Aufstände einnahmen - sei dies als Demonstranten, Polizisten, Reporter oder einfach als neutrale Passanten die zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Der Film ist intensiv und wirkt aufgrund seiner Kameraarbeit auch sehr authentisch, hat aber seine Schwächen ganz klar bei der Figurenzeichnung, welche zu klischeehaft ausgefallen ist, und der tempoarmen Erzählweise. Das Hauptaugenmerk von Townsend lag somit leider nicht darauf, ein spannendes Drama zu präsentieren das unter die Haut geht, sondern dem Zuschauer die Augen zu öffnen was die WTO angeht. Dies gelingt ihm teilweise, als Cineast erwartet man aber deutlich mehr von einem solchen Werk. Stuart Townsend‘s Regiedebüt ist leider mehr eine WTO-Kritik als ein tiefgründiges Drama!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Hyde Park Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Trailer
- Bildergalerie

In den Extras finden sich leider lediglich diverse Trailer und eine Bildergalerie. Auf WTO-Hintergrundberichte wurde unverständlicherweise vollends verzichtet.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 11.03.14
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite