Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Spider-Man 2



Release:
2. Dezember 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Action, Gefühle und Humor: Seit Ewigkeiten war ein Film nicht mehr so abwechslungsreich! Sam Raimi liefert mit dem zweiten 'Spider-Man'-Abenteuer ein fast perfektes Werk ab und wird noch lange in unseren Gedanken festsitzen. Die Doppel-DVD bietet mit seiner prall gefüllten Bonusdisc jede Menge Hintergrundinfos, die keine Fragen offen lassen. Eine perfekte Überbrückung zum dritten Teil, der 2007 in die Kinos kommen soll. Wir freuen uns darauf!







Inhaltsangabe

Das Leben ist nicht fair: Peter Parker (Tobey Maguire) rettet unter der Geheimidentität Spider-Man Menschen vor Gefahren und bringt Schurken zur Strecke, da er seit dem Bis einer genetisch veränderten Spinne über Superfähigkeiten verfügt. Für sein privates Glück bleibt da leider keine Zeit mehr: Der Kontakt zu seiner Tante May (Rosemary Harris) hat sich verringert, seine heimliche Liebe Mary-Jane (Kirsten Dunst) hat einen neuen Lover und Harry (James Franco), sein bester Freund, ist immer noch versessen auf der Suche nach dem angeblichen Mörder seines Vaters: Spider-Man. Schliesslich reicht es Peter und hängt sein Kostüm an den Nagel. Er will nie mehr Spider-Man sein! Nur dumm, dass kurz darauf ein Experiment des angesehenen Wissenschaftlers Dr. Octavius schief und er zu einer tödlichen Gefahr für New York mutiert – mitsamt vier mechanischen Tentakeln! Peter sieht sich gezwungen Spider-Man wieder ins Leben zu rufen, um Doc Ock vor einer Katastrophe zu bewahren...



Kritik

Bereits mit 'Spider-Man' hat Regisseur Sam Raimi eine exzellente Comicverfilmung abgeliefert, die nur an einem etwas nervigen Bösewichten und einigen Längen schwächelte. Mit dem zweiten Teil des Spinnen-Abenteuers macht Raimi nun aber fast alles richtig! Grundsätzlich liegt dies am fabulösen Cast. Tobey Maguire beweist abermals, dass er die Idealbesetzung für den Wandkrabbler ist. Da nicht nur die Action im Vordergrund steht, kann Maguire sein schauspielerisches Talent voll ausleben und überzeugt auf der ganzen Linie! Bösewichtzugang Doc Ock wird eindrücklich sowie perfekt von Altstar Alfred Molina verkörpert. So eine gute Gegnerfigur hat man seit Ewigkeiten nicht mehr in Filmen gesehen – der Grüne Kobold aus Teil 1 ist ein Witz dagegen. Auch der restliche Cast ist fein ausgewählt und viele Stars aus dem ersten Abenteuer sind zurückgekehrt, etwa Kirsten Dunst, Rosemary Harris und James Franco. Ebenfalls wieder dabei ist J.K. Simmons, der als energischer und hecktischer Zeitungsverleger Jameson eine köstliche Vorstellung zum Besten gibt!

In 'Spider-Man 2' hat Peter Parker so einiges unter den Hut zu bringen: Neben Job, Freunden und natürlich dem Superhelden-Leben möchte er einfach nur ein normaler Typ sein. Dieses Gefühl wird im Film sehr gut rübergebracht. Sowieso bietet das Sequel sehr viele ruhige und nachdenkliche Momente, die sich mit den Gefühlslagen des Helden beschäftigen. Dazu kommen jede Menge komische Sequenzen, wie man es sich bereits für den ersten Teil gewünscht hätte. J.K. Simmons ist einer, der massgeblich dazu beiträgt, aber auch "Spidey" selbst nimmt sich dieser Aufgabe an. Einmal verliert der Spinnenmann etwa seine Kräfte und landet harsch auf einem Dach. Also muss Peter mit dem Fahrstuhl ins Erdgeschoss fahren – mitsamt Kostümmontur! Diese schweigende Atmosphäre kennt man von Aufzügen nur zu gut, nur eben nicht mit einem Superhelden. Eine Art Selbstironie wurde auch eingebaut: Zweimal singt eine Thailänderin in schrecklich falscher Tonlage das Original Theme von 'Spider-Man' – herrlich komisch! Ein weiterer Part, der den Film ausmacht, ist die Romantik: Noch immer hegt Peter Gefühle für seine MJ, obwohl diese verlobt ist. Ob es diesmal ein Happy End gibt, sei noch nicht verraten...

Welcher Aspekt wurde noch nicht erwähnt? Genau, die Action! Diese ist hammermässig choreografiert und bietet enorme Vielfalt. Egal ob Spidey und Doc Ock eine Bank zu Kleinholz schlagen oder sich in einem nervenaufreibenden Duell auf einem Zug bekämpfen – jede Actionminute ist genial! Dazu tragen die sehr guten Kameraeinstellungen und der mitreissende Soundtrack von Danny Elfman bei. Sowieso ist die Filmmusik viel eingängiger als beim Vorgänger. Wer am Ende des Films das Hauptheme nicht mitsummen kann, hat eindeutig geschlafen! Auch das spektakuläre Finale ist in Sachen Action eine Klasse für sich und veranlasst den Zuschauer geradezu zum Nägelkauen.

Dass 'Spider-Man 2' ohne visuelle Effekte nicht funktioniert hätte, ist klar. Deshalb haben sich die Herren und Damen aus dieser Abteilung besonders ins Zeug gelegt. Das Resultat ist ein toll visualisiertes Manhattan und ein hervorragend animierter Spider-Man. Gewissen Einstellungen sieht man die Computerherkunft zwar an, im Eifer des Gefechts fällt dies aber kaum auf. Einigen wird der Film zudem ein wenig kitschig erscheinen, was von Sam Raimi aber durchaus gewollt ist. In den glücklichen Tagen des Peter Parkers wird dadurch seine Gemütslage gezeigt – eine gute Idee, die aber sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Sonst gibt's am zweiten Teil nichts zu beklagen. Die tollen Darsteller, die mitreissende Story und die Action hinterlassen nachhaltig Eindruck und gehen so schnell nicht wieder vergessen. Somit darf man getrost sagen, dass es sich bei 'Spider-Man 2' nicht nur um einen der besten Filme des Jahres handelt, sondern wohl auch um die Comicverfilmung schlechthin!

Die DVD
Bild
Abgesehen von leichten Schärfeproblemen überzeugt 'Spider-Man 2' in allen Belangen. Die herausstechenden Farben lassen New York in einem wunderbaren Glanz erstrahlen, was durch den sehr guten Kontrast noch verstärkt wird. Auch Verunreinigungen sind nicht zu erkennen – höchstens mit einem Mikroskop. Hier hat man sich eindeutig mehr Mühe gegeben als beim ersten Teil, wo es noch gewisse Schwächen gab.
Sound
Hier trumpft Spidey voll auf. In den häufigen Actioneinlagen haben sowohl die hinteren Lautsprecher, wie auch die vorderen allerhand zu tun. Zusätzlich bringt der Bass tonnenweise Dynamik ins Spiel. Besonders eindrücklich ist dies beim missglückten Experiment von Dr. Octavius – diese Sequenz bringt das Wohnzimmer zum Bersten! Nicht minder beeindruckend ist das Finale. In den ruhigeren Momenten besticht der Sound durch glasklare Verständlichkeit der Dialoge. Stets da, um die perfekte Atmosphäre zu untermalen: Danny Elfmans grandioser Soundtrack. Auf der DVD sind Englisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1, aber auch als Stereo Tonspur vorhanden.

Extras
- 3 Audiokommentare
- Spinnen-Sinn 2
- Netzclips: 4 kurze Specials
- Musikvideo: „Ordinary“ von Train
- Blopper Real
- Amazing Spider-Man: 12 Featurettes
- 3 ausführliche Filmdokumentationen
- Vernetz – Blick hinter die Kulissen beim Pier
- Bildergalerie
- 2 Beiträge zum ‚Spider-Man 2’ Game
- DVD-Rom
- Trailer

Die Boni lassen wirklich keinen Aspekt des Films unerwähnt. Egal ob Kostüme, Kulissen, Darsteller oder Special Effects – über alles ist eine Dokumentation vorhanden. Durch die tollen Audiokommentare wird man auch direkt während Betrachten des Films über Hintergründe beim Dreh informiert. Besonders interessant ist wie die Macher zwischen visuellen und digitalen Effekten unterscheiden. Hier bleiben ganz sicher keine Fragen offen!


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Spider-Man 2
Genre Action
Studio Columbia Pictures
Verleih Columbia Tristar Home Entertainment
Laufzeit ca. 122 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Sam Raimi
Darsteller Tobey Maguire, Kirsten Dunst, Alfred Molina, James Franco, Rosemary Harris, J.K. Simmons
 
Technische Details
Bild 4:3 (?:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 & Stereo
Englisch: Dolby Digital 5.1 & Stereo
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 29.11.04

Zurück zur vorherigen Seite