Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Zombeavers
von
Jordan Rubin
 

"Trash-Horror vom Feinsten! Zwar bescheiden, kurz und anspruchslos, dafür sehr amüsant! "

 
Release: 26. März 2015
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Eine Gruppe junger Leute will ein Wochenende am See verbringen. Ohne Handyempfang und meilenweit vom nächsten Ort entfernt, sind sie dort abgeschnitten von der Aussenwelt. Dumm nur, dass zwei LKW-Fahrer einen Unfall verursachen und dadurch toxischer Abfall in den See gelangt. Die ansässigen Biber mutieren dadurch zu Zombie-Bibern, die es auf Menschen abgesehen haben. Die Freunde kämpfen ums Überleben, bis sich einer von ihnen selbst in einen menschlichen Zombie-Biber verwandelt...
 
Originaltitel Zombeavers
Produktionsjahr 2014
Genre Horror
Laufzeit

ca. 80 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Jordan Rubin
Darsteller Rachel Melvin, Cortney Palm, Lexi Atkins, Hutch Dano, Jake Weary
     
Kritik
Was 1997 mit 'Anaconda' ganz "harmlos" begonnen hat, ist mittlerweile zu einem grossen Bereich im Horror-Genre angewachsen: Man nehme ein Tier, macht es riesig, jähzornig und hungrig nach Menschenfleisch - paart es idealerweise noch mit einem anderen Tier - und ein trendiger Horrorfilm ist geboren. Das Rundherum ist dann schnell erzählt und beginnt in den meisten Fällen klassisch mit einer Gruppe Jugendlicher welche entweder eine Autopanne im Wald hat oder ein Wochenende in der freien, abgelegenen Natur verbringen möchte. Piranhas, Alligatoren, Haie, Spinnen - bereits viele furchterregende Tiere mussten für solche Verfilmungen herhalten. Doch nun erreicht das Genre mit Zombie-Bibern ein neues oder zumindest ein anderes Level. Für einmal spielen angeblich putzige Tierchen die Rolle der Bestien. Late Night- und Award-Show-Texter Jordan Rubin probiert sich nach fünfzehn Jahren im Filmbusiness das erste Mal als Regisseur eines Kinofilms. Eine vorneweg: Er macht dies mit einer ordentlichen Portion Humor und glücklicherweise mit viel Ironie. Denn 'Zombiber' kann man nicht ernstnehmen - nicht vor, während oder nach dem Film. Rubin ist es gelungen, die Biber zwar blutrünstig und bedrohlich zu machen, aber zeitgleich schaut man ihrem Terrortreiben auch mit einem Schmunzeln zu. Dass auf CGI-Effekte verzichtet wurde tut dem Film ebenfalls gut - denn diese „Handarbeit“ steigert nicht nur die Qualität, sondern auch die Authentizität des Werkes. Trotz all dieser positiven Aspekte ist 'Zombiber' aber noch lange kein guter Film. Es fehlt an Innovation, einem anhaltenden Spannungsbogen (was bei der kurzen Laufzeit eigentlich keine Herausforderung wäre) und zudem wirken viele Charaktere farblos, ideenlos (und zuweilen auch hirnlos), was die vielen Logikfehler zwar erträglich macht, aber letztendlich nicht verschwinden lässt. Trash-Horror vom Feinsten! Zwar bescheiden, kurz und anspruchslos, dafür sehr amüsant!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Steelbook
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Niederländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Deleted Scene
- Behind the Scenes
- Bulding a Beaver
- Man Becomes Monster

Die tolle Aufmachung der Steelbook-Edition wiederspiegelt sich leider nicht in den Extras. Hier gibt es Standardmaterial und zwei kurze Featurettes mit wenig Infos.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 26.03.15
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite