Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Burying the Ex
von
Joe Dante
 

"Dante's Comeback ist spassig, jedoch stört die fehlende Innovation das Filmvergnügen etwas!"

 
Release: 30. Juli 2015
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Max (Anton Yelchin) mag alte Horrorfilme, arbeitet in einem Horrorrequisitenladen und geht mit der schönen Evelyn (Ashley Greene), die den ganzen Horrorkram irgendwie albern findet und lieber die Welt rettet - im Büro einer Umweltorganisation. Als sich Evelyn obendrein als ziemlicher Kontrollfreak entpuppt, beschliesst Max die Notbremse zu ziehen. Doch das Schicksal kommt ihm zuvor und Evelyn verstirbt nach einem Verkehrsunfall. Damit geht der Horror jedoch erst richtig los: Evelyn kehrt als Zombie von den Toten zurück.
 
Originaltitel Burying the Ex
Produktionsjahr 2014
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 89 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Joe Dante
Darsteller Anton Yelchin, Ashley Greene, Alexandra Daddario, Oliver Cooper, Archie Hahn
     
Kritik
US-Regisseur und früherer Spielberg-Schützling Joe Dante erregte insbesondere vor der Jahrtausendwende viel Aufmerksamkeit. Seien es der legendäre 'Piranha'-Slasher, 'Das Tier', die 'Gremlins'-Filme oder das nach wie vor gerne im TV gezeigte 'Small Soldiers'. Mit Ausnahme von 'The Hole' war es nun aber fünfzehn Jahre lang sehr ruhig um Dante. Höchste Zeit also dass er sich zurückmeldet. Die Rede ist von 'Weg mit der Ex', wobei es sich überraschenderweise um eine Komödie handelt - die Horrorbausteine fehlen aber natürlich nicht. Das Drehbuch stammt von Alan Trezza, welcher bereits den gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahre 2008 schrieb und drehte. Anton Yelchin ('Star Trek'), Ashley Greene ('Twilight') und Alexandra Daddario ('San Andreas') bilden dabei die junge und talentierte Hauptbesetzung, welche in 'Weg mit der Ex' alles richtig macht. Denn fordern tut das Drehbuch niemanden der drei. Hauptgrund: Der Film ist unspektakulär, besitzt keinerlei Innovation - aber er unterhält trotzdem. Der schmale Grat zwischen Horror und Unterhaltung wird sehr gut getroffen, auch wenn es in punkto Brutalität nicht mehr ganz so zeitgemäss zu und her geht und es gerne etwas blutiger sein dürfte - insbesondere bei einer FSK16-Freigabe. Das liegt vielleicht auch daran dass der Fokus doch sehr auf die Darsteller gerichtet ist. Auch wenn der Film spassig beginnt und mit nicht einmal neunzig Minuten eine eher geringe Laufzeit aufweist, schafft er es leider nicht den Zuschauer bis zum Ende bei der Stange zu halten. Der Oldschool-Aspekt kann bei gegenwärtigen Filmen nach wie vor Pluspunkte erringen, doch bei 'Weg mit der Ex' ist die fehlende Innovation leider hauptverantwortlich dafür, dass der Film nur durchschnittlich ausgefallen ist. Dante's Comeback ist spassig, jedoch stört die fehlende Innovation das Filmvergnügen etwas!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interview mit Joe Dante
- Originaltrailer

Im Bonusmaterial findet sich neben dem originalen Kinotrailer leider lediglich ein Interview mit Regisseur Joe Dante. Auf ein Making Of wurde verzichtet.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 12.08.15
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite