Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Exeter
von
Marcus Nispel
 

"Blutig, sonst null Spannung und Atmosphäre. Nispel hat bessere Filme gedreht."

 
Release: 27. August 2015
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Berauscht von einer exzessiven Party mit viel Alkohol und noch mehr Drogen in einer verlassenen Nervenheilanstalt, experimentiert eine Gruppe Teenager mit Backmasking - einer okkulten Praktik, bei der Platten rückwärts gespielt werden, um übernatürlich Botschaften zu empfangen. Doch die verlassene Anstalt, die wegen der grausamen Misshandlungen der Insassen geschlossen wurde, ist kein Ort, an dem solche Spielchen ungestraft bleiben. Denn die Geister und Dämonen der Vergangenheit warten nur darauf, entfesselt zu werden und Rache zu nehmen...
 
Originaltitel Exeter
Produktionsjahr 2014
Genre Horror
Laufzeit

ca. 91 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Marcus Nispel
Darsteller Stephen Lang, Gage Golightly, Brittany Curran, Brett Dier, Kelly Blatz
     
Kritik
'Exitus' ist Regisseur Marcus Nispel's dritter Film im Horrorgenre. Er ist bekannt als Regisseur von den Remakes von 'The Texas Chainsaw Massacre' und 'Friday the 13th'. Die für diesen Film gewonnenen Schauspieler sind allesamt mehr oder weniger noch junge, unbekannte Gesichter. Nach gut zwanzig Minuten geht es einmal los, kommt der Art und Weise, wie die Geister und Dämonen geweckt werden, durch das Backmasking, keine grosse Bedeutung zu. Nach einem simplen Ritual sind diese schon geweckt. Diese Szene hätte sich bestimmt ausbauen lassen können. Über die nächsten sechzig Minuten kommt wenig bis keine Spannung auf. Der Zuschauer kann sich lediglich über ein paar gut inszenierte blutige Szenen freuen. Zudem gibt es durchaus auch ein paar Lacher. Beispielsweise wird anhand einer 'Do it yourself'-Anleitung versucht, einen Exorzismus durchzuführen. Obwohl spärlich eingesetzt, gefällt der Garage Rock, welche ab und an den Film untermauert. Natürlich sind wie so oft in diesem Genre die Totgeglaubten nie wirklich tot. Die gewählte Filmlokalität darf dafür gerühmt werden, diese verlassene Nervenheilanstalt gibt es tatsächlich in Exeter, im Bundesstaat Rhode Island. Daher wohl auch der Originaltitel des Films. Und auch die Innenaufnahmen des Gebäudes würden sich prima 1:1 als Darstellung bei 'Halloween Horror Nights' in irgendwelchen Vergnügungsparks eignen. Exitus bedeutet 'der Tod', oder bei diesem Film wohl eher 'todlangweilig'. Blutig, sonst null Spannung und Atmosphäre. Nispel hat bessere Filme gedreht.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Eurovideo
Anzahl Discs 1
Verpackung Steelbook
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Trailer

Gut zwanzig-minütiges Making Of - besser als gar nichts.

© rezensiert von Felix Hinderling am 06.09.15
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite