Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Hot Tub Time Machine 2
von
Steve Pink
 

"Den ersten Teil hätte man so belassen sollen, denn ohne Cusack fehlt da leider so einiges!"

 
Release: 10. September 2015
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Obwohl Partytier Lou (Rob Corddry) dank der Zeitreise in die Achtzigerjahre zum Konzernchef und Kumpel Nick (Craig Robinson) zum Popstar aufstieg, sind die Freunde wie auch Lous Sohn Jacob (Clark Duke), der seinen Vater verachtet, unglücklich. Ein Attentat auf Lou zwingt das Trio zu einer erneuten Zeitreise im Whirlpool, um den blutigen Ausgang zu verhindern. Doch dieses Mal landen sie nicht in der Vergangenheit, sondern in einer Zukunft, in der Jacob ein Star ist und Lou sowie Nick vergessene Erfolgsgeschichten sind.
 
Originaltitel Hot Tub Time Machine 2
Produktionsjahr 2015
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 94 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Steve Pink
Darsteller Rob Corddry, Craig Robinson, Clark Duke, Adam Scott, Chevy Chase
     
Kritik
Nach dem überraschenden Erfolg der Blödel-Komödie 'Hot Tub Time Machine' gibt es nun, fünf Jahre später, tatsächlich eine Fortsetzung. Erneut übernimmt 'High Fidelity'-Autor Steve Pink den Posten des Regisseurs und kann beinahe auf das vollständige Cast des ersten Teils zurückgreifen - denn bis auf John Cusack sind alle (sogar Comedy-Legende Chevy Chase) wieder mit von der Partie. Und da es im ersten Teil zurück in die Vergangenheit ging, ist somit recht schnell erraten wo die Zeitreise im Sequel hingeht: Natürlich in die Zukunft. Erneut schrieb Josh Heald das Drehbuch (dieses Mal jedoch ohne Co-Autore) und bekam offensichtlich lediglich die Vorgabe „alles etwas deftiger als im ersten Teil“ zu inszenieren. Die einzelnen Charaktere entwickelten sich leider keineswegs weiter und mit Cusack fehlt bedauerlicherweise sowieso das Highlight der Runde (Adam Scott füllt diese Lücke nicht annähernd). So dümpelt der Streifen lediglich vor sich hin und die grundsätzlich gut gestrickte Story geht aufgrund der zahlreichen Logiklöchern und den viel zu weit hergeholten Witzen leider vollends unter. Aber: Die Fortsetzung konnte das hohe Tempo aus dem Prequel beibehalten sowie auch die gelungenen Wortgefechte der Darsteller. Die daraus resultierenden Gags sind zwar lange nicht mehr so witzig wie im ersten Teil (da bei vielen schon etwas die Luft raus ist), doch hin und wieder funktionieren diese trotzdem noch sehr gut. Zwar Slapstick aus der untersten Schublade, doch Steve Pink und Josh Heald wussten, dass das Publikum von 'Hot Tub Time Machine 2' überhaupt nichts anderes erwarten würde. Letztendlich handelt es sich zwar um eine unnötige und unterdurchschnittliche Fortsetzung, der hängen gebliebene Charme sorgt aber dennoch dafür, dass die rund neunzig Minuten Laufzeit nicht als komplette Zeitverschwendung angesehen werden. Den ersten Teil hätte man so belassen sollen, denn ohne Cusack fehlt da leider so einiges!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Paramount Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Japanisch: Dolby Digital 5.1
Russisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch (Mandarin), Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Indonesisch, Japanisch, Kantonesisch, Koreanisch, Malaiisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Das Making Of von 'Hot Tub Time Machine 2'
- Die Zukunft vom Whirlpool aus gesehen!
- Du bist jetzt im Whirlpool!
- Entfernte & erweiterte Szenen
- Bloopers und allgemeine F%#!-ups von der Besetzung

Neben einem Making Of und zwei Featurettes sind in den Extras auch noch zusätzliche Szenen mit dabei sowie einige überraschend witzige Outtakes.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 07.10.15
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite