Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Money
von
Martín Rosete
 

"In der Kürze liegt die Würze! Doch das trifft hier leider nicht zu. Spannend, aber mit Schwächen!"

 
Release: 10. November 2016
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Die beiden Kumpel Mark (Kellan Lutz) und Sean (Jesse Williams), Arbeitskollegen in einem grossen Pharmaunternehmen, sitzen mit ihren Frauen beim Dinner, als plötzlich der charmante John (Jamie Bamber) vor der Tür steht und sich als der neue Nachbar vorstellt. Die Paare bitten ihn auf einen Drink herein, doch bald wird klar, dass der Eindringling nicht derjenige ist, für den er sich ausgibt. Er hat es auf die fünf Millionen Dollar abgesehen, die sich Sean und Mark durch den Verkauf von Firmengeheimnissen unter den Nagel gerissen haben.
 
Originaltitel Money
Produktionsjahr 2016
Genre Thriller
Laufzeit

ca. 84 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Martín Rosete
Darsteller Jesse Williams, Kellan Lutz, Jamie Bamber, Jess Weixler, Lucía Guerrero
     
Kritik
Das Szenario ist zwar schlicht, bietet aber alles für einen spannenden, wenn auch simplen Thriller: Zwei befreundete Pärchen sitzen gemeinsam im Garten und geniessen ein Dinner. Da taucht der charmante, angebliche neue Nachbar auf um sich vorzustellen - und entpuppt sich als cleverer Dieb: Er weiss, dass die beiden Herren fünf Millionen US-Dollar in bar zuhause haben, welche sie durch den illegalen Verkauf von Firmengeheimnissen ergaunert haben. Nun beginnen die Lügenspielchen und Diskussionen zwischen den Männern und dem Dieb - und dann wären auch noch die beiden Frauen, welche von den illegalen Geschäften ihrer Männer erst jetzt Wind bekommen... Eigentlich bietet 'Money' des spanischen Regisseurs Martín Rosete alles, was ein guter Thriller benötigt - zumindest im Ansatz. Denn letztendlich ist die Schlichtheit des Werkes leider auch ein Stolperstein, welcher im Verlauf des Filmes immer grösser wird. In 'Money' ist einfach alles minimal: Die Handlung, die Figurenzeichnung, das Tempo sowie auch die Laufzeit von etwas mehr als achtzig Minuten. Dennoch funktioniert das Werk in punkto Spannung ganz gut und unterhält über eine weite Strecke auch sehr ordentlich. Auf den zweiten Blick entdeckt man aber leider auch viele, nicht ganz logische (und teilweise auch ziemlich doofe) Entscheidungen der Protagonisten. Ein Beispiel: Christina hat einmal die Möglichkeit zu flüchten. Sie tut dies allerdings nicht, da sie für diesen Botengang als Pfand ihre Handtasche bei John deponieren muss. Handelt man so in Todesgefahr? Solche Vorkommnisse stören dann das bis dahin gute Filmklima leider schon etwas. Auch das Filmende wirkt etwas überdreht und die Anzahl der Logiklöcher steigt. Glücklicherweise kommt dann aber hier die kurze Laufzeit dem Film zugute und beendet das Geschehen exakt zu jenem Zeitpunkt, von dem an es eigentlich nur noch hätte schlimmer werden können. In der Kürze liegt die Würze! Doch das trifft hier leider nicht zu. Spannend, aber mit Schwächen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Eurovideo
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Englisch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Hinter den Kulissen
- Deutscher Trailer

Hinter der Überschrift 'Hinter den Kulissen' verbergen sich lediglich acht Interviews mit Cast & Crew, welche eine Laufzeit von rund fünfundzwanzig Minuten ergeben - dazu gibt’s den deutschen Trailer. Ein Making-Of fehlt aber leider.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.11.16
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite