Aktuelle Kritiken
Alien: Covenant Abgang mit Stil
CHiPs - Chip happens Going to Brazil
Little Terrors Boston
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Power Rangers
von
Dean Israelite
 

"Der Charme der 90er-Serie wird leider nicht erreicht! Schade, da hätten sich viele gefreut!"

 
Release: 27. Juli 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Jason (Dacre Montgomery), Kimberly (Naomi Scott), Billy (RJ Cyler), Zack (Ludi Lin) und Trini (Becky G.) sind normale Kleinstadt-Teenager. Bei einem Ausflug stossen sie auf ein altes Raumschiff von Ausserirdischen: Dort werden sie mit Superkräften und einer jeweils eigenen Farbe ausgestattet und nennen sich fortan die Power Rangers. Sie erfahren von einer vermeintlich übermächtigen Bedrohung aus der Vergangenheit, die auf die Erde zurückgekehrt ist um Rache zu üben. Nun erhalten sie die Gelegenheit, ihre neu erlernten Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen.
 
Originaltitel Power Rangers
Produktionsjahr 2017
Genre Action
Laufzeit

ca. 124 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Dean Israelite
Darsteller Dacre Montgomery, Naomi Scott, RJ Cyler, Ludi Lin, Becky G.
     
Kritik
Den Kindern der Neunziger Jahre sind sie alle noch ein Begriff: Jason, Kimberly, Billy, Zack und Trini - besser bekannt als Roter, Pinker, Blauer, Schwarzer und Gelber Power Ranger. Die Mighty Morphin Power Rangers haben das Fernsehprogramm bei Kindern und Jugendlichen zwischen 1993 und 1995 im Nu erobert - und 1995 erschien dann folgerichtig auch ein Kinofilm dazu. Mit achtzehn (!) weiteren Ablegern in den Folgejahren versuchte man das Phänomen zu wiederholen. Dies aber wohl etwas zu übermütig, denn Serien wie 'Power Rangers Lightspeed Rescue' oder 'Power Rangers Megaforce & Power Rangers Super Megaforce' verschwanden schneller wieder aus den Kinderköpfen wie sie ausgestrahlt wurden. Daher war es für die Fans der ersten Stunde eine absolute Sensation, als im März 2014 ein neuer Kinofilm angekündigt wurde, welcher lose auf der ursprünglichen Serie, genauer auf der erster Staffel der 'Mighty Morphin Power Rangers' basiert. Die Erwartungen waren dementsprechend hoch, auch wenn die Serie schon damals in den Neunzigern nie wirklich gut war. Sie nahm sich zu keinem Zeitpunkt ernst, die Spezialeffekte waren spartanisch bis erbärmlich und die kaum vorhandenen Handlungen unlogisch aufgebaut. Was aber funktioniert hat, war der warmherzige Charme der Serie, welcher den Unterhaltungswert förderte und die Ranger zu Kultfiguren werden liess. Aber funktioniert eine Trash-Serie der frühen Neunziger auch in einer Einhundert-Millionen-US-Dollar-Kinoproduktion von 2017? Zum einen wurde sicherlich viel mehr investiert in die Geschichten der jungen Protagonisten. War es in den Neunzigern mehr daraus ausgelegt, alle Ethnien und Charaktereigenschaften zu vertreten, besitzen die Figuren dieses Mal nachvollziehbare Hintergrundgeschichten. Auch die Gründe wie die grundverschiedenen Charaktere zusammenfinden, sind solide aufgezeigt. Dies führt aber dazu, dass sich der Streifen unnötig ernst nimmt - etwas, was die Serie in den Neunzigern zerstört hätte. Es fallen zwar immer wieder witzige Sprüche und Insider-Gags, welche ganz schwarzhumorig auch in ernsten Szenen Einzug finden, doch der Kontrast zwischen ernsthaftem Weltretten und beispielsweise dem Over-Acting von Bösewichtin Rita Repulsa (sehr unterfordert: Elizabeth Banks) passen überhaupt nicht zusammen und holen den Zuschauer leider nicht ab. So bleibt letztendlich nur ein sehr lauwarmer Aufguss der erfolgreichen Neunziger-Serie übrig. Doch immerhin zwei Momente sind mit dabei, welche die Nostalgiker vom Hocker reissen werden: Der erste Auftritt aller Zords mitsamt Ranger und dem originalen 'Power Rangers'-Theme im Hintergrund - sowie die Post-Credit-Szene, in welcher Tommy Oliver angeteast wird - der Grüne und spätere legendäre Weisse Ranger. Letzteres bewirkt dann doch tatsächlich ein Hoffen auf einen zweiten Film - aber nur ein sehr leises... Der Charme der 90er-Serie wird leider nicht erreicht! Schade, da hätten sich viele gefreut!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Atmos
Englisch: Dolby Atmos
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar mit Dean Israelite & John Gatins
- Deleted Scenes
- Outtakes
- Hinter den Kulissen
- Rangers von Damals bis Heute
- Das Team aufbauen
- Hinter den Helmen
- Der Dresscode
- Rangers, Willkommen zum Training
- Rangers in der Wildnis
- It's Morphin Time
- Power Ballade: Musik und Sound
- Es ist eure Bestimmung
- Kinotrailer mit Audiokommentar vom Regisseur
- Teaser
- Musikvideo

Für Nostalgiker ist das Bonusmaterial fast noch schöner als der eigentliche Hauptfilm. Viele Lobeshymnen an die legendäre Neunziger-Serie sowie zahlreiche Rückblicke und Vergleiche. Alles verpackt in vielen gelungenen Featurettes.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 02.08.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite