Aktuelle Kritiken
Bullyparade: Der Film Wunder
Your Name. - Gestern, heute und für immer Insidious: The Last Key
Greatest Showman The Commuter
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Daddy's Home 2
von
Sean Anders
 

"Solide, kurzweilige Weihnachtskomödie mit viel Witz! Wer Teil 1 mochte, wird auch Teil 2 lieben!"

 
Release: 19. April 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Das Duell um den Titel als "Super-Dad" haben der übervorsichtige Brad (Will Ferrell) und der draufgängerische Dusty (Mark Wahlberg) mittlerweile ausgefochten, auch wenn kleinere Sticheleien und Rivalitäten weiterhin an der Tagesordnung sind. Bis eines Tages ihre eigenen Väter vor der Tür stehen. Denn sich gegen Dustys adrenalinstrotzenden Macho-Dad (Mel Gibson) und Brads übertrieben liebevollen Vater (John Lithgow) durchzusetzen, bedarf einiger Nerven und jeder Menge Männlichkeit.
 
Originaltitel Daddy's Home 2
Produktionsjahr 2017
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 100 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Sean Anders
Darsteller Will Ferrell, Mark Wahlberg, Mel Gibson, John Lithgow, Linda Cardellini
     
Kritik
Es wirkt schon etwas wie ein Déjà-vu. Im Januar 2016 erschien 'Daddy's Home' in den Kinos, im September 2016 folgte das weibliche Pendant dazu: 'Bad Moms'. Letzterer avancierte zum Überraschungshit, weshalb bereits im November 2017 ein Sequel folgte - ganz passend als Weihnachtskomödie für die anstehenden Festtage. Lediglich einen Monat später doppelte 'Daddy's Home' nach und präsentierte ebenfalls einen zweiten Teil - ebenfalls eine Weihnachtskomödie. Wo im zweiten Teil von 'Bad Moms' die Mütter der Protagonistinnen ihren grossen Auftritt hatten, werden nun in 'Daddy's Home 2' - na, wie könnte es anders sein - die Väter der Protagonisten mit eingebunden. Aber Parallelen hin oder her, solange unterhaltsame Komödien dabei herauskommen, sind alle offensichtlichen Marketing-Ideen noch so gleichgültig. Bei 'Bad Moms 2' hat das funktioniert - und bei 'Daddy's Home 2' nun auch. Klar, es ist natürlich keine innovative Meilenstein-Komödie dabei herausgekommen, doch in punkto Darsteller und Humor haben die Macher wieder ein tolles Händchen bewiesen. Allen voran bei der Besetzung der beiden (Gross)Väter. Mel Gibson als Mark Wahlbergs Vater und John Lithgow als Will Ferrells Vater - das würde man den Vieren auch ohne Probleme im echten Leben abnehmen. Sean Anders führt erneut Regie und schrieb zusammen mit John Morris auch wieder das Drehbuch. So wird dem Zuschauer wieder ein ähnliches, sogar etwas besseres Witze-Niveau geboten. Der Humor entfaltet sich im zweiten Teil irgendwie viel freier, ungezwungener und man wagt auch hie und da etwas ausgefallenere Ideen. Die Story lebt wiederum von zahlreichen Einzelszenen, welche von äusserst witzig bis beschämend dümmlich ausfallen. Aufgrund der vielen Nebencharaktere, welche allesamt sehr ausgeprägte Charakterzüge haben, geht die Handlung zwischenzeitlich aber fast komplett unter - oder wirkt für einige Zuschauer vielleicht sogar etwas verwirrend. Neben den zwei Vater-Sohn-Gespannen, kommen die weiteren Gunst-Buhlereien (beispielsweise jene zwischen Sara und Karen oder die ersten Liebesgefühle der Kinder), leider im hektischen Getue etwas zu kurz. Dennoch wird es aber in den einhundert Minuten nie langweilig, was hauptsächlich an der stets hoch gehaltenen Witze-Qualität und insbesondere auch -Quantität liegt sowie auch am wirklich toll harmonierenden Väter-Quartett. Mit diesen vier kann man sich sehr gut sogar einen dritten Teil vorstellen. Solide, kurzweilige Weihnachtskomödie mit viel Witz! Wer Teil 1 mochte, wird auch Teil 2 lieben!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Paramount Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 Surround
Englisch: Dolby Atmos
Französisch: Dolby Digital 5.1 Surround
Italienisch: Dolby Digital 5.1 Surround
Spanisch: Dolby Digital 5.1 Surround
Japanisch: Dolby Digital 5.1 Surround
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Arabisch, Malaysisch, Kantonesisch, Tschechisch, Dänisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Japanisch, Koreanisch, Ungarisch, Mandarin, Holländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Rumänisch, vereinfachtes Chinesisch, Slowakisch, Finnisch, Schwedisch, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Wie man ein Sequel macht
- Seht mal, wer wieder da ist
- Co-Väter: Will & Mark
- Die neuen Väter: Mel und John
- Kapitän Sully
- Zusätzliche Szenen
- Gag Reel

Den Zuschauer erwartet in den Extras eine ganze Reihe an Featurettes. Es handelt sich dabei um fünf Stück, welche jeweils zwischen zwei und sieben Minuten lang sind. Dazu gibt’s rund zehn Minuten entfernte Szenen und vier Minuten Outtakes.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 26.04.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite