Aktuelle Kritiken
Der König der Löwen Child’s Play
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Sweethearts
von
Karoline Herfurth
 

"Auch die 2. Regiearbeit von Karoline Herfurth überzeugt! Solide Actionkomödie mit viel Witz!"

 
Release: 5. September 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Franny (Karoline Herfurth) ist beruflich wie privat völlig orientierungslos. Dagegen ist die alleinerziehende Mutter Mel (Hannah Herzsprung) eine toughe Selbstversorgerin, die sich und ihrer Tochter mit einem Diamantenraub ein besseres Leben verschaffen möchte. Doch so gut Mels Plan auch ist, die Durchführung ist es nicht - und niemand hätte ihr gewünscht, ausgerechnet Franny als Geisel zu nehmen. Dann ist da noch der attraktive Polizist Harry (Frederick Lau), der gleich als zweite Geisel genommen wird. Das Chaos ist perfekt.
 
Originaltitel Sweethearts
Produktionsjahr 2019
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 107 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Karoline Herfurth
Darsteller Karoline Herfurth, Hannah Herzsprung, Anneke Kim Sarnau, Frederick Lau, Ronald Zehrfeld
     
Kritik
Nach ihrem sehr gelungenen Regie-Debüt 'SMS für Dich', meldet sich Karoline Herfurth nach drei Jahren mit 'Sweethearts', ihrer zweiten Regiearbeit, auf der grossen Leinwand zurück. Die junge Berlinerin spielt erneut die Hauptrolle - und auch Frederick Lau sowie Cordula Stratmann sind wieder mit von der Partie. Die zweite Hauptrolle besetzt Hannah Herzsprung ('Der Baader Meinhof Komplex'), welche als toughe Mel eine völlig neue Seite von sich zeigt: Die einer Diamantenräuberin und skrupellosen Geiselnehmerin. Denn 'Sweethearts' ist keine weitere deutsche RomCom, sondern spurt sich sogar tatsächlich in die Sparte der Actionkomödien ein. Es gibt natürlich auch eine Liebesgeschichte, doch diese befindet sich eigentlich zu (fast) keinem Zeitpunkt wirklich im Fokus. Das Kernstück ist ganz klar die Beziehung der beiden ungleichen Frauen. Zum einen die orientierungslose und klaustrophobische Franny, welche sich bei Stresssituationen mit einem Smartphone-Game beruhigt (natürlich nur mit Ton) und zum anderen die selbstbewusste, alleinerziehende Mutter Mel, welche sich weder vor Geiselnahmen scheut, noch vor Deals mit grossen Gangster-Organisationen. Beide Figuren klingen sehr nach Stereotypen, doch die Drehbuchautorin Monika Fässler schafft es dann tatsächlich, aus beiden zwei eigenständige Charaktere zu kreieren, welche den Zuschauer fesseln sowie auch überraschen. Die Chemie stimmt von Anfang an zwischen den beiden Darstellerinnen und der Wandel ihrer Figuren erstreckt sich harmonisch über die gesamte Filmlaufzeit. So wird das Schauen von 'Sweethearts' zu einem wahrhaftigen Vergnügen, auch wenn das ganze Drumherum um die beiden prägenden Protagonistinnen nur "Standard-Beigemüse" ist. Die Story ist nicht wirklich vielseitig, die Nebendarsteller werden nicht tragend ins Geschehen miteingebunden, laufen eher nebenbei mit - und so verhält es sich dann auch mit der Liebegeschichte zwischen Franny und Harry, welche nur danke Frannys toll herausgeschriebener Rolle etwas für Aufsehen sorgt. Auch die 2. Regiearbeit von Karoline Herfurth überzeugt! Solide Actionkomödie mit viel Witz!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Bros. Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Englisch, Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Die Story
- Sweethearts
- Karoline

In den Extras finden sich ein kurzweiliges Making Of sowie drei gelungene Featurettes. Inhaltlich sind alle Bonusfeatures solide aufgebaut und bieten genügend Informationen zu den Geschehnissen hinter den Kulissen des Films.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.09.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite