Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Hotel Mumbai
von
Anthony Maras
 

"Ergreifende Verfilmung der Terroranschläge in Mumbai 2008! Packend & spannend inszeniert!"

 
Release: 25. Oktober 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
November 2008: Mitglieder einer islamistischen Terrororganisation landen in der indischen Metropole Mumbai und verüben zuerst mehrere koordinierte kleine Anschläge, um dann das Taj Mahal Palace Hotel in ihre Gewalt zu bringen. Über fünfhundert Angestellte und Gäste waren in dem Gebäude gefangen und fanden sich in einem Kampf ums Überleben wieder. Das Personal reagiert schnell und versucht die Gäste in einer sicheren Ecke des Hotels zu verstecken. Ein Abend, der alles verändern wird, nimmt seinen Lauf...
 
Originaltitel Hotel Mumbai
Produktionsjahr 2018
Genre Thriller
Laufzeit

ca. 123 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Anthony Maras
Darsteller Dev Patel, Armie Hammer, Jason Isaacs, Nazanin Boniadi, Angus McLaren
     
Kritik
Die Terroranschläge in Mumbai am 26. November 2008 erschütterten damals die Welt. An zehn unterschiedlichen Standorten ereigneten sich innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Morde auf unschuldige Zivilisten, Touristen, Frauen und Kinder - verübt durch eine radikale, zehnköpfige Gruppe namens Deccan Mujahideen. Damals das erste Mal in Erscheinung getreten - seither nicht mehr. Mindestens zweihundertdreissig Tote und fast zweihundert Verletzte gab es zu beklagen - und die Angst, als unschuldiger Tourist zu einem Mordopfer zu werden, stieg auf der ganzen Welt schlagartig. Zehn Jahre später verfilmte Regisseur Anthony Maras die Anschläge in seinem Streifen 'Hotel Mumbai'. Nach drei Kurzfilmen handelt es sich hierbei um sein Kinodebüt - und er macht seine Arbeit wahrhaftig gut. Die Hauptrollen besetzen der Oscar-nominierte Dev Patel ('Slumdog Millionär'), der Golden Globe-Nominierte Armie Hammer ('Call Me by Your Name') sowie die iranische Schauspielerin Nazanin Boniadi ('Homeland'). Auch Lucius Malfoy-Darsteller Jason Isaacs ('Harry Potter') ist als egozentrischer, russischer Hotelgast mit von der Partie. Am Drehbuch schrieb Maras selbst mit - zusammen mit John Collee ('Master & Commander'). 'Hotel Mumbai' überzeugt insbesondere durch seine konstant hochgehaltene Spannung. Als Zuschauer spürt man die Anspannung der Gäste nonstop, fühlt ihre Verzweiflung und schüttelt den Kopf aufgrund der sinnlosen Gewaltbereitschaft der Täter, von denen die meisten erst rund zwanzig Jahre alt waren. Die zwei Stunden Laufzeit sind gefüllt durch zahlreiche spannende Sequenzen. Das Vordringen von David vom Erdgeschoss-Restaurant in sein Hotelzimmer, wo seine Nanny und sein Kleinkind auf ihn warten, oder die "Verschiebung" der Gäste in die (scheinbar) sichere Chambers Lounge sind da nur zwei Beispiele. Auch das couragierte, engagierte Verhalten des indischen Personals ist bemerkenswert und auch glaubhaft dargestellt (Dev Patels Charisma ist wahrlich ergreifend). Das alle führt zu einem emotionalen, herzzerreissenden, aber auch brutalen Mitschnitt eines Terroranschlags, welcher die indische Multimillionen-Metropole Mumbai für immer geprägt hat. Ergreifende Verfilmung der Terroranschläge in Mumbai 2008! Packend & spannend inszeniert!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- 3 Featurettes
- Interviews mit Cast & Crew
- Deutscher Trailer
- Trailershow

Das Bonusmaterial beinhaltet drei Featurettes, welche aber leider nur jeweils zwischen eineinhalb und zweieinhalb Minuten lang sind. Die drei enthaltenen Interviews geben dann schon einige Infos mehr preis: Rund fünfundzwanzig Minuten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 13.11.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite