Aktuelle Kritiken
Immer Ärger mit Grandpa 30 Miles from Nowhere
Witches in the Woods Platzspitzbaby
Exorzismus 2.0 The Wind
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Onward
von
Dan Scanlon
 

"Sympathisch, clever, ideenreich - so muss ein Pixar-Film sein! Doch der Charme fehlt etwas!"

 
Release: 2. Juli 2020
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Früher war die Welt noch voller Magie, bis dann irgendwann der technologische Fortschritt kam. Warum sollte man sich noch bemühen, Zaubersprüche zu lernen und Zauberstäbe richtig zu halten, nur um etwa das Licht anzumachen - wenn es doch auch mit einem simplen Lichtschalter klappt? Als die beiden Brüder Ian und Barley Lightfootaber endlich ihren 16. Geburtstag hinter sich haben, steht die Magie kurz davor, in den Haushalt der Lightfoots zurückzukehren. Denn ihre Mutter überreicht ihnen ein interessantes Geschenk ihres toten Vaters.
 
Originaltitel Onward
Produktionsjahr 2020
Genre Animation
Laufzeit

ca. 102 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Dan Scanlon
Stimmen (eng.) Tom Holland, Chris Pratt, Julia Louis-Dreyfus, Kyle Bornheimer, Octavia Spencer
     
Kritik
Irgendwie ist es schon etwas schade, dass man bei Pixar immer stärker merkt, dass die Disney-Übernahme ihre Spuren hinterlässt. Seit 'Alles steht Kopf' vor fünf Jahren, scheinen die genialen Story-Ideen nur noch für Fortsetzungen ('Findet Dorie', 'Cars 3', Die Unglaublichen 2', 'Toy Story 4') verwendet zu werden. Die einzige Ausnahme war 'Coco' vor drei Jahren, welcher in vielerlei Hinsichten sehr zu überzeugen wusste und den totgeglaubten Pixar-Charme wieder auferweckte. Nun folgt der 22. abendfüllende Kinofilm von Pixar - und dieser bringt eigentlich alle Voraussetzungen für einen weiteren Coup der kalifornischen Animation Studios mit sich. Er nennt sich 'Onward' und behandelt einmal mehr eine "Was wäre wenn"-Frage, auf welchen Pixar zu gerne ihre Filme aufbauen. Dieses Mal lautet sie: «Was wäre, wenn die für uns bekannte Fantasy-Welt echt wäre, diese sich aber (nach dem Vorbild der Realität) technologisch weiterentwickelt hätte». Eine Frage die man als Zuschauer zuerst einmal sacken lassen muss, doch auf den zweiten Blick ist darin unglaublich viel Potential vorhanden. Elfen, Feen, Oger und Zentauren leben in ein und derselben Welt im Einklang. Drachen werden als Haustiere gehalten und magische Zauberschlösser verlottern auf den Hügeln in der Nähe von Metropolen, da diese nicht mehr genutzt werden. Eine Welt voller Geheimnisse, Schatzkarten und Mysterien liegt somit förmlich greifbar gleich vor der Haustüre, doch niemand interessiert sich dafür - aus Gründen der Bequemlichkeit. Die beiden Brüder Ian und Barley sehen sich nun aber gezwungen diese totgeglaubte Welt zu erforschen, da sie einem Geheimnis auf den Grund gehen wollen, welches ihnen ihr verstorbener Vater - wenn auch nur für einen Tag - zurückbringen könnte. Auch wenn 'Onward' nicht die ganz grosse Werbetrommel offeriert bekam (was natürlich auch am Starttermin liegt, welcher gleich zu Beginn der Coronakrise angesetzt war), verbirgt sich dahinter ein toller Film, welcher alles bietet, was man sich von einem Pixar-Film wünscht: Eine interessante Idee, witzige Charaktere, toller Slapstick-Humor und einwandfrei animierte Effekte in einer lebendigen, farbenfrohen Welt. Das einzige was zu bemängeln ist, ist der Charme - welcher zwar durchaus vorhanden ist, aber trotz allem nicht an ein 'Toy Story' oder an ein 'Findet Nemo' herankommt. Dennoch ist der Streifen allemal sehenswert und nach dem Schauen tut es einem als Zuschauer fast etwas leid, dass 'Onward' im Vorfeld nicht ganz so viel mediale Aufmerksamkeit bekam. Sympathisch, clever, ideenreich - so muss ein Pixar-Film sein! Doch der Charme fehlt etwas!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital Plus 7.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1 & DTS-HD HR 5.1
Italienisch: Dolby Digital Plus 7.1
Tschechisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Italienisch, Tschechisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar
- Wie alles begann
- Die Einwohner von New Mushroomton

Schade dass das Bonusmaterial im Vergleich zu anderen Disney/Pixar-Produktionen eher spärlich ausgefallen ist. Es gibt lediglich einen Audiokommentar und zwei Featurettes, welche mit jeweils rund zehn Minuten Laufzeit eher knapp bemessen sind.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 11.08.20
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite