Aktuelle Kritiken
Sonic the Hedgehog 2 The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse Doctor Strange in the Multiverse of Madness
The Office - Das ultimative Boxset Mord in Saint-Tropez
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Curse of Audrey Earnshaw
von
Thomas Robert Lee
 

"Atmosphärisch gelungenes Horrordrama, das jedoch nur bedingt zielorientiert voranschreitet!"

 
Release: 27. Mai 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nordamerika 1973: Eine irische Gemeinde lebt zurückgezogen in einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo. Die Menschen dort führen ein frommes Leben voller Entbehrungen. Krankheiten und Plagen haben Mensch, Tier und Ernte heimgesucht. Nur Agatha Earnshaw (Catherine Walker), die weit abseits des Dorfes wohnt bleibt verschont und zieht damit den Hass und das Misstrauen der Dorfbewohner auf sich. Aus diesem Grund versteckt sie auch ihre Tochter Audrey (Jessica Reynolds) vor den Augen der Welt. Doch diese hat langsam genug vom Versteckspiel...
 
Originaltitel The Curse of Audrey Earnshaw
Produktionsjahr 2020
Genre Horror
Laufzeit

ca. 93 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Thomas Robert Lee
Darsteller Catherine Walker, Jessica Reynolds, Jared Abrahamson, Sean McGinley, Hannah Emily Anderson
     
Kritik
Mit 'The Curse of Audrey Earnshaw' präsentiert Filmemacher Thomas Robert Lee nach dem SciFi-Drama 'Empyrean' nun seinen zweiten Film - und erneut schrieb und produzierte er das Werk auch selbst. Es handelt von einer zurückgezogen lebenden irischen Gemeinde in den USA, im Jahre 1973. Die Gemeinde musste sich neben einer Pest, welche den Boden verdarb und das Vieh tötete, durch weitere zunehmende Mühsal kämpfen - nur die Farm von Agatha Earnshaw, welche etwas ausserhalb liegt, blieb verschont. Da kommt bei den Bewohnern natürlich der Gedanke auf, dass bei Agatha dunkle Mächte im Spiel sind - und sie als vermeintliche Hexe den Dorfbewohnern das Leben schwer macht... Um ihre Tochter Audrey vor den Dorfbewohnern zu schützen, zieht sie sie im Geheimen auf. Doch Audrey ist mittlerweile kein kleines Kind mehr - und kann nicht mehr länger zusehen, wie ihre Mutter von allen Seiten diskriminiert wird... Man sieht: Der Film schneidet in viele Kerben: Zum einen ist es ein Familiendrama, zum anderen gibt es aber auch übernatürliche Horror-Elemente - und alles spielt in einem nostalgischen Wildwest-Setting. Der Horror jedoch, nimmt - entgegen dem, was man vom Filmcover erwarten könnte - nur einen kleinen Teil ein. Ja, es gibt Morde, aber diese wirken hinsichtlich der FSK16-Freigabe fast harmlos. Eines macht 'The Curse of Audrey Earnshaw' jedoch zu etwas Speziellem: Der Plot, dass eine Hexe ein Dorf terrorisiert, ist ja nicht neu. Doch Thomas Robert Lee richtet dabei den Fokus stets auf die vermeintliche Hexe - und nicht auf die Dorfbewohner, oder auf neue Zuzüger beziehungsweise verirrte Touristen. Es ist letztendlich fast schon ein Kammerspiel, welche im Kern den Coming-of-Age-Aspekt der titelgebenden Teenager-Tochter Audrey Earnshaw hat. Doch wirklich konkret und zielorientiert wird die Handlung dabei nie. Nach neunzig Minuten ist der atmosphärisch gelungene Spuk vorbei - und als Zuschauer fragt man sich dann vermutlich zurecht: «War’s das jetzt?» Atmosphärisch gelungenes Horrordrama, das jedoch nur bedingt zielorientiert voranschreitet!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih II-ON New Media
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.06.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite