Aktuelle Kritiken
Operation Omerta - Die komplette Serie Alcarràs - Die letzte Ernte
Chase Fireheart - Heldin des Feuers
Das letzte Opfer Jagdsaison
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Twin
von
Taneli Mustonen
 

"Leider nur sehr selten gruselig geraten und sich wohlwollend am Horror-Ein-mal-Eins bedienend!"

 
Release: 28. Oktober 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nach einem tragischen Unfall, bei dem einer ihrer Zwillinge ums Leben kam, ziehen Rachel (Teresa Palmer) und ihr Mann Anthony (Steven Cree) mit ihrem verbliebenen Sohn Elliot (Tristan Ruggeri) ans andere Ende der Welt, in der Hoffnung, sich ein neues Leben aufzubauen. Was als eine Zeit der Heilung in der ruhigen skandinavischen Landschaft anfängt, nimmt bald eine unheilvolle Wendung, als Rachel beginnt, die erschütternde Wahrheit über ihren Sohn zu entdecken und sich den bösartigen Kräften entgegenstellt, die versuchen, ihn in ihre Gewalt zu bringen.
 
Originaltitel The Twin
Produktionsjahr 2022
Genre Horror
Laufzeit

ca. 108 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Taneli Mustonen
Darsteller Teresa Palmer, Steven Cree, Barbara Marten, Tristan Ruggeri, Andres Dvinjaninov
     
Kritik
Mit 'Lake Bodom' sorgte der finnische Filmemacher Taneli Mustonen vor sechs Jahren für Aufsehen in der Community. Nicht nur in Horrorfilm-Kreisen (Gewinner am Screamfest 2016 sowie nominiert am Neuchâtel International Fantastic Film Festival 2017), sondern auch bei Fans echter Kriminalfälle fand 'Lake Bodom' eine grosse Fangemeinde, basiert der Film doch auf einem realen, ungelösten Dreifach-Mord an Teenagern aus dem Jahr 1960 am Bodominjärvi-See in Espoo, einer Nachbarstadt von Helsinki in Finnland. Nun meldet sich Mustonen zurück. Nachdem er zwischenzeitlich zwei finnische Komödien veröffentlichte ('Luokkakokous 2' und 'Se mieletön remppa') widmet er sich nun in 'The Twin' wieder dem Mystery-Horror. Überraschend, dass auch die Australierin Teresa Palmer ('Warm Bodies', 'Hacksaw Ridge') mit von der Partie ist - obwohl es sich bei 'The Twin' trotz englischem Titel um eine rein finnische Produktion handelt. Sie ist letztendlich auch die engagierteste Akteurin und haucht ihrem Nervenwrack-Charakter Rachel viel Leben und Emotionen ein. Doch leider schwächelt der Streifen im wichtigsten Horrorfilm-Element: Dem Schockieren und Gruseln. Trotz gelungener Atmosphäre schafft es 'The Twin' leider nicht, durch gut platzierte Jump Scares oder geschickten Spannungsaufbau diese Eckpfeiler des Gruselfilms ordentlich zu platzieren. Die Gründe sind nur schwer zu eruieren. Am gelungenen Score von Panu Aaltio liegt es nicht und auch Palmer leistet als Protagonistin, wie bereits erwähnt, tadellose Arbeit. Allenfalls hat auch die Tatsache, dass vorwiegend auf klassische Horror-Elemente gesetzt wird (Ehemann der alles ausblendet, introvertiertes Kind, trauernde Mutter, verfluchtes Dorf, verrückte Hexe, rachelüsterner Dämon) daran schuld, dass 'The Twin' nicht so richtig in die Gänge kommen will. Doch Taneli Mustonen darf es mit einem weiteren Horrorfilm gerne noch einmal probieren - denn Potential ist zweifelsohne vorhanden. Leider nur sehr selten gruselig geraten und sich wohlwollend am Horror-Ein-mal-Eins bedienend!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Leonine
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 29.11.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite