Aktuelle Kritiken
Operation Omerta - Die komplette Serie Alcarràs - Die letzte Ernte
Chase Fireheart - Heldin des Feuers
Das letzte Opfer Jagdsaison
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Top Gun: Maverick
von
Joseph Kosinski
 

"Action trifft auf Nostalgie! Zweifelsohne eine der besten Fortsetzungen der letzten Jahrzehnte!"

 
Release: 3. November 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Seit mehr als 30 Jahren ist Pete 'Maverick' Mitchell (Tom Cruise) als Top-Pilot für die Navy im Einsatz. Als furchtloser Testflieger lotet er die Grenzen des Möglichen aus und drückt sich vor der Beförderung, die ihn auf den Boden verbannen würde. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Auszubildenden für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller), den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick 'Goose' Bradshaw. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
 
Originaltitel Top Gun: Maverick
Produktionsjahr 2022
Genre Action
Laufzeit

ca. 130 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Joseph Kosinski
Darsteller Tom Cruise, Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm, Val Kilmer
     
Kritik
Der Action-Klassiker 'Top Gun' aus dem Jahre 1986 ist wahrhaftig ein Kultfilm - und machte Tom Cruise über Nacht zum Weltstar. Zudem wurde der Streifen viermal für einen Oscar nominiert - und konnte den Award für den Besten Song ('Take My Breath Away') sogar gewinnen. Trotz allem - und daraus wird auch kein Geheimnis gemacht - diente 'Top Gun' als Werbefilm für das US-Militär in der konservativen Ära von Ronald Reagan. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass dafür Regisseur Tony Scott engagiert wurde, welcher zuvor über Jahre hinweg TV-Spots für Autos drehte. Letztendlich war es dann auch die Ästhetik, welche 'Top Gun' so einzigartig machte: Sensationelle Flugszenen (die selbst heute noch begeistern), grell-orange Sonnenuntergänge, schwitzende Männerkörper, Motorradfahrten auf der Landebahn - und so weiter. Dass dieses Konzept auch heute noch funktioniert, daran zweifelt niemand. Dass aber Tom Cruise nach 35 Jahren noch einmal in die legendäre Rolle des Pete 'Maverick' Mitchell schlüpft, ist hingegen erstaunlich - und zugleich einfach nur schön. Hinzu kommt, dass Joseph Kosinski bei 'Top Gun: Maverick' Regie führt, welcher bereits in 'Oblivion' und 'No Way Out' zur Genüge bewies, dass er tolle Action hervorragend inszenieren kann. Und da 'Top Gun' schlichtweg eine Steilvorlage bietet, was funktionierende Actionelemente angeht, mussten Kosinski und Cruise lediglich den Schraubenzieher fürs Detail hervornehmen und die Vorteile der heutigen Technik oben drauf packen - und fertig ist eine überaus gelungene, nahezu perfekte Fortsetzung eines Kultfilms, der mittlerweile mehr als 35 Jahre auf dem Buckel hat. Action trifft auf Nostalgie! Zweifelsohne eine der besten Fortsetzungen der letzten Jahrzehnte!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Paramount Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital Surround 5.1
Englisch: Dolby Atmos
Tschechisch: Dolby Digital Surround 5.1
Ungarisch: Dolby Digital Surround 5.1
Italienisch: Dolby Digital Surround 5.1
Japanisch: Dolby Digital Surround 5.1
Polnisch: Dolby Digital Surround 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Chinesisch, Tschechisch, Ungarisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Thailändisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Bereit für den Abflug
- Neuland betreten - Das Making Of von 'Top Gun: Maverick'
- Eine Liebeserklärung an die Luftfahrt
- Die Darkstar entsteht
- Musikvideo: 'Lady Gaga - Hold My Hand'
- Musikvideo: 'OneRepublic - I Ain't Worried'

Neben einem rund achtminütigen, aber interessanten Making Of, bietet das Bonusmaterial von 'Top Gun: Maverick' zwei Musikvideos und drei Featurettes. Letztere sind ebenfalls kurz und knackig geschnitten und dauern jeweils zwischen fünf und neun Minuten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 02.12.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite