Aktuelle Kritiken
Aquaman: Lost Kingdom Avatar - 4K Dolby Vision Limited Steelbook
Special Ops: Lioness - 1. Staffel Ein ganzes Leben
Bon Schuur Ticino Die (un)langweiligste Schule der Welt
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Headspace
von
Paul Meyer & Gerhard Painter
 

"Veraltete Machart und eine wenig durchdachte Geschichte, aber die Idee dahinter ist ganz nett!"

 
Release: 15. Dezember 2023
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Aliens gibt es wirklich! Davon ist der Teenager Norman fest überzeugt. Er ist begeistert von allem, was mit Weltraum, UFOs und ausserirdischen Lebensformen zu tun hat. Und eines Tages landen sie tatsächlich - mitten in seiner Cola. So schluckt er das mikroskopisch kleine Raumschiff von Gus, Sophie und Max herunter und hört fortan deren Stimmen in seinem Kopf. Sie sind als intergalaktische Friedenswächter hinter dem Fiesling Zolthard her, und nur Norman kann ihnen helfen, das Universum vor dem Bösewicht zu retten. Dass niemand ausser ihm die Aliens hören kann, macht die Sache allerdings nicht einfacher.
 
Originaltitel Headspace
Produktionsjahr 2023
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 85 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Paul Meyer & Gerhard Painter
Darsteller Bonko Khoza, Roberto Pombo, Chris van Rensburg, Jana Louw, James Cairns
     
Kritik
Paul Meyer und Gerhard Painter starteten ihre Filmkarrieren vor rund einem Jahr als Visual Effects Directors bei der sehr erfolgreichen südafrikanischen Historienserie 'Shaka iLembe'. Nun sind sie wohl auf den Geschmack gekommen - und veröffentlichten lediglich drei Monate später ihren ersten Spielfilm als Regisseure. Ihr Debütwerk nennt sich 'Headspace' und ist eine Animationskomödie aus dem Hause Bomb Film/Multichoice Studios. Da es sich um eine rein südafrikanische Produktion handelt, sind natürlich die Synchronsprecher ausserhalb der Landesgrenzen nicht wirklich bekannt. Einzige Ausnahme ist allenfalls Bonko Khoza, welcher Protagonist Norman spricht. Beim fünffach BAFTA-nominierten 'Der Mauretanier' (mit Jodie Foster und Shailene Woodley) hat er mitgewirkt - allerdings nur einer ganz kleinen Mini-Rolle. 'Headspace' fällt (leider) insbesondere durch eines auf: Seine Machart. Dass das Hollywood-Niveau schon seit jeher sehr hoch ist, ist klar. Dass Europa - insbesondere Deutschland, Frankreich und Spanien - mittlerweile ordentlich nachgerüstet hat, ist auch offensichtlich. Doch die Filmszene in Südafrika ist eher klein - und demnach die Animationsfilmbranche noch kleiner. Daher wirkt 'Headspace' stellenweise wie von vor zehn Jahren produziert, was er aber nicht ist. Auch die Story kann mit den grossen Filmreferenzen keineswegs mithalten, auch wenn die Idee von Mini-Aliens, die sich im Innern eines Menschen «ankoppeln» und mit ihm reden und ihn sogar steuern können, niedlich. Doch fertiggedacht ist dieses Konzept leider nicht wirklich und die Gags wiederholen sich mit der Zeit. Alles in allem ist 'Headspace' zwar gelungen, aber die Meinungen der Zuschauer werden wohl kaum zu mehr als einem «ganz nett» reichen. Veraltete Machart und eine wenig durchdachte Geschichte, aber die Idee dahinter ist ganz nett!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Film
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS HD 5.1
Englisch: DTS HD 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 31.01.24
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite