Aktuelle Kritiken
Lara A Rainy Day in New York
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Spione Undercover
Doctor Sleeps Erwachen Hustlers
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Herbie Fully Loaded



Release:
1. Dezember 2005

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Der kultige Herbie ist zurück und beweist, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Zwar bietet die Story keinerlei Spannung, aber sympathisch wirkt der Film dennoch, was vor allem dem Käfer zu verdanken ist. Gepaart mit einer technisch guten DVD dürfte dies für Fans des VWs ein gelungenes Weihnachtsgeschenk sein.







Inhaltsangabe

Die junge Maggie Peyton (Lindsay Lohan) hat gerade ihren Highschool-Abschluss getätigt. Zur Feier des Tages spendiert ihr Vater Ray (Michael Keaton) ihr ein Auto vom Schrottplatz. Da nicht wirklich viel Gutes vorhanden ist, entscheidet sie sich für den VW Käfer mit der Nummer 53 auf der Haube. Was Maggie nicht weiss, ist, dass dieses Auto, genannt Herbie, einen eigenen Willen hat und selber bestimmt, wo er hinfahren will. Schliesslich findet Maggie heraus, dass Herbie vor vielen Jahren ein Rennauto war. In Maggie macht sich ihr Blut bemerkbar, denn ihre Vorfahren sind Rennfahrer. Gegen den Willen ihres Vaters nimmt sie an Turnieren teil und muss unter anderem gegen den fiesen Trip Murphy (Matt Dillon) antreten…



Kritik

Wer hätte gedacht, dass es Herbie noch einmal auf die Leinwand schafft. Nach rund 20 Jahren Ruhestand kehrt er nun mit einem neuen Abenteuer und vielen Tricks zurück. Dass dabei für das heutige Publikum einiges modernisiert werden musste, versteht sich von selbst. So bekommt der Wagen während des Films einen Heckspoiler verpasst und wird richtig getunt – ohne dass dabei aber seine inneren Werte zu Schaden kommen. Schliesslich ist ein wichtiger Teil der Herbie-Filme der eigensinnige Wille des Autos. Und auch im neusten Abenteuer hat sich das nicht geändert. Noch immer fühlt man mit dem Wagen mit, als ob es tatsächlich einer der Darsteller wäre. Witzig, was eine als Mund fungierende Stosstange und Lichter als Augen alles bewirken können.

Während der Charme von Herbie selbst erhalten bleibt, ist die Story ziemlich belanglos. Wendungen sind ein Fremdwort, Überraschungen gibt es nicht wirklich. Selbst als Maggie ihr Auto an den schmierigen Trip verliert, ist klar, dass sie es früher oder später wiederbekommt. Bei den Rennen selbst wird auf hohen Unrealismus gesetzt: Dies klingt zwar fast logisch, zumal der Käfer ja auch seine eigenen Gedankengänge hat, doch so unglaubwürdig hätte es dennoch nicht ausfallen müssen. Herbie schafft es doch tatsächlich, an einer Wand entlangzufahren oder Salto rückwärts zu schlagen! Dies ist jenseits von allen Filmgesetzen. Kinder werden dabei bestimmt ihr Gaudi haben. Eingefleischten Herbie-Fans dürften diese hyper-modernen Fähigkeiten aber sauer aufstossen.

Bei den Darstellern setzt man ebenfalls auf Moderne. So hat man die sympathische Lindsay Lohan als Hauptaktrice verpflichtet und sie macht ihren Job wirklich gut. Man fragt sich lediglich, ob sie zum Standard-Repertoire für jugendfreundliche Disney-Filme gehört - denn auch in 'Freaky Friday' und 'Bekenntnisse einer Highschool-Diva' war sie schon zu sehen. Als Erwachsene fungieren im Film Michael Keaton als Vater sowie Matt Dillon als Erzrivale Trip. Beide sind ganz nett, laufen aber sicherlich nicht zu Hochformen auf. Charmeur des Films ist und bleibt eben Herbie selbst. Besonders witzig ist übrigens das "Liebesleben" des Käfers, als er auf eine gelbe Version der Marke New Beetle trifft. Solche kleinen Details geben dem Film ein Augenzwinkern, das einem sagt, dass man nicht alles allzu ernst nehmen soll. Und dies ist ja auch nicht immer möglich bei 'Herbie Fully Loaded'.

Die DVD
Bild
Auf unifarbenen Flächen treten ab und zu rauschende Stellen auf, wobei dies nicht auf schwarze Flächen bezogen ist. Die Schärfe hingegen präsentiert sich mit grosser Detailwiedergabe. Farblich kommt das Spektakel ziemlich bunt daher, der Kontrast ist in Ordnung.
Sound
Überraschenderweise werden dem Zuhörer beim Ton einige wirklich gut gelungene Effekte präsentiert: Motorengeheule, Reifengequietsche oder auch kultige Musik verteilen sich über die Rears sowie Frontspeaker. Auch direktionale Effekte sind vorhanden. Da hört man zum Beispiel plötzlich wieder einen Wagen hinter sich und Sekunden später ist er auf dem Bildschirm zu sehen. Das macht Stimmung!

Extras
- Zusätzliche Szenen
- Originaltitelkonzept
- Gegen die Regeln: Stunts in ’Herbie Fully Loaded’
- Wie Herbie zum Leben erweckt wurde
- Lindsay Lohans Musikvideo
- Alternative Eröffnungssequenz
- Audiokommentar mit der Regisseurin
- Pannen vom Dreh

Das Bonusmaterial enthält einige gelungene Extras. So sind die Dokumentationen über die Entstehung von Herbies Revival und den Stunts äusserst sehenswert. Die zusätzlichen Szenen sind nett, wirklich interessant ist aber vor allem das Originaltitelkonzept: Ein gezeichneter Vorspann, der ursprünglich als Einleitung dienen sollte. Dazu gibt es einen optionalen Audiokommentar der Regisseurin, genauso wie zu den zusätzlichen Szenen und zum Film selbst. Wie so oft bei Komödien dürfen natürlich auch die Pannen vom Dreh nicht fehlen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Herbie Fully Loaded
Genre Actionkomödie
Studio Walt Disney Pictures
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 96 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Angela Robinson
Darsteller Lindsay Lohan, Matt Dillon, Michael Keaton, Breckin Meyer, Justin Long
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch, Französisch, Spanisch, Arabisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 01.12.05

Zurück zur vorherigen Seite