Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Happy Tree Friends - Overkill



Release:
3. November 2005

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Die knuffigen Tierchen der ’Happy Tree Friends’: Fans lieben sie und die anderen wissen nicht wieso sie es sollten! Zugegeben, in einem gewissen Mass hat diese Serie ihren eigenen Stil einberufen und mit ihm Erfolge gefeiert – doch sieben Stunden auf eine DVD gepresst ist einfach zu viel des Guten. Abwechslungsreichtum ist auf diesem Overkill so gut wie gar nicht gegenwärtig. Es wird langweilig. Ausserdem ist mehr Intro/Outro-Geplänkel vorhanden als filmisches Material. Die Extras sind jedoch allesamt sehenswert.







Inhaltsangabe

Sie springen, lachen und tanzen. Sie sind niedlich anzusehen und sterben alle eine wirklich widerlichen und ekligen Todes: Die Happy Tree Friends. Cuddles ist ein nettes, sanftes und einfach knuddeliges Kaninchen. Lumpy, der Elch, ist sozusagen ein wenig der Glückspilz und die Vaterfigur der Happy Tree Friends. Das Eichhörnchen Nutty hingegen nimmt für seine Gier nach Süßigkeiten manche Verstümmelung auf sich. Das typische Streifenhörnchen-Mädchen Giggles kichert und gackert dauernd umher. Der Brillentragende Ameisenfresser Sniffles sollte wissen, dass seine Beute für konsequente Grausamkeit bekannt ist. Und dann sind da noch das traumatisierte Kriegsveteranen-Bärchen Flippy und Handy, der handamputierte Biber und Schreiner.



Kritik

Lange strichen sich im Internet umher und haben sich nun ins DVD-Geschäft hoch gemausert: Die ’Happy Tree Friends’. Wer Gefallen daran findet, dass sich niedliche kleine Tierchen verstümmeln, verbrennen und ermordern lassen, ist mit dieser Kompilation gut bedient. MC One hat alle drei bisher erschienenen ’Happy Tree Friends’-Volumes in einem Digipack vereint und quasi unverändert auf den Martk gebracht. Nur gerade mal fünf brandneue Episoden sind zusätzlich vorhanden. Nicht einmal die Discs wurden neu beschrieben. Der Titel Overkill lässt sich nur gerade mal auf der vorderen Cover-Seite ablesen. Aber Hauptsache ist ja, dass die wahren ’Happy Tree Friends’-Fans mit unglaublichen sieben Stunden an Material der knuffigen kleinen Freunde beliefert werden.

Die erste Volume enthält vierzehn Episoden und zahlreiche Extras, wobei aber eine Episode nicht mehr als drei bis vier Minuten dauert. Die zweite Volume besitzt neunzehn, die dritte wieder vierzehn Episoden. Dies macht insgesamt 47 Episoden à zirka fünf Minuten. Gibt insgesamt nicht einmal vier Stunden. Die versprochenen sieben Stunden auf der Packung fallen also fast zur Hälfte dem Bonusmaterial hin und dieses kann für Fans regelrecht ermüdend sein. Die dreiviertelstündigen Audiokommentare zu Storyboards sind beinahe nicht auszuhalten – so vergeht dem Fan natürlich den Spass, da er ja mit sieben Stunden non-stop-Action der ’Happy Tree Friends’ gerechnet hat.

Die Abenteuer der kleinen Tierchen wirken ja in den ersten beiden Episoden noch witzig. Danach wiederholt sich einfach das Ganze irgendwie. Von Abwechslungsreichtum ist keine Spur zu vernehmen. Vorallem nerven auch die ständig wiederkehrenden Intros und Outros jeder einzelner Episode, die nicht weg geschnitten wurden. Da diese beiden Teile etwa so lange gehen wie die Folge selbst, wirkt dies sehr nervig (besonders dann, wenn die flippige Intro-Musik schon zum x-ten Mal gehört werden muss). Zusammenfassend kann man sagen, dass Fans, die schon zu Zeiten als die ’Happy Tree Friends’ noch im Internet umherwuselten, begeisterte von den kleinen Tierchen waren, ihren Heidenspass dran haben werden. Nichtsahnende werden aber wahrscheinlich geschockt sein von der Hirnlosigkeit und Idiotie dieser Abenteuer. Ganz getreu dem Motto: Jedem das Seine.

Die DVD
Bild
Die knalligen Farben des Zeichentrickfilms werden hervorragend wiedergeben und leuchten, dank einem passenden Kontrast, ideal. Die Konturen der Figuren sind zwar zuteilen ein wenig weich gezeichnet. Auch erscheint oftmals der ungewünschte Treppeneffekt auf Rundungen. Die Schärfe ist jedoch gelungen.
Sound
Eine Dolby Digital 5.1-Surround Option ist wohl das Unangebrachteste, was dieser Kompilation passieren konnte. In keiner Szene wird diese Funktion genutzt. Nicht einmal die Musik wird über den Raum verteilt. Wenn, dann ist die Multichannel-Funktion des DVD-Players „schuld“. Die restliche Geräuschkulisse präsentiert sich jedoch klar, deutlich und gut verständlich.

Extras
- 5 Bonus Episoden

Volume 1:
- 4 Smoochies
- Originalrezeptur
- Tree-Talkrunde
- Virtuelle Sammelkarten
- Belohnung
- Pop Corn Video
- Sketches & Design mit Audiokommentar
- Programmhinweise

Volume 2:
- 4 Smoochies
- 6 Holiday Kringles
- Unter der Haut der ’Happy Tree Friends’
- Sing mit! Buddhist Monkey Episode
- ’Happy Tree Friend’ Interview
- Storyboard/Episoden-Vergleich
- Soundeffekte Kommentar
- Programmhinweise

Volume 3:
- Malt Toothy
- Werbung Total
- Schau & Schrei
- Echte Comic Strips
- Teste den finalen Freistoss
- Deine Stimme zählt
- Vision-O-Rama

Speziell für den Overkill wurden keine neuen Extras hinzugefügt, sondern lediglich das Sondermaterial der drei vorhandenen Volumes beibehalten. Die Smoochies sind bestimmt ein Extra, das vielen Spass bereiten wird. Einige kennen diese sicher noch aus dem Internet. Nun sind sie auf DVD vorhanden und man kann mit ihnen per Fernbedienung „spielen“. Die Extras von Volume 3 leben beinahe von solchen und ähnlichen Features. Auch sind viele Dokumentationen und weitere Featurettes vorhanden, die besonderen Wert auf die aktive Mitarbeit der Macher der ’Happy Tree Friends’ legen. Leider aber kommen fast zu viele Audiokommentare zu Storyboards oder ähnlichem vor (bis z.T. vierzig Minuten), was einschläfernd wirken kann. Qualitativ zu unabwechslungsreich und quantitativ zu lange.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Happy Tree Friends - Overkill
Genre Zeichentrickserie
Studio Mondo Mini Shows & StudioWorks Entertainment
Verleih McOne
Laufzeit ca. 435 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Kenn Navarro & Dean MacDonald
Stimmen (eng.) Aubrey Ankrum, Dana Belben, Jeff Biancalana, Mark Giambruno, Warren Graff
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Original: Dolby Digital 5.1
Untertitel Keine
Anzahl Discs 3
Verpackung Digipack

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 06.12.05

Zurück zur vorherigen Seite