Aktuelle Kritiken
Lara A Rainy Day in New York
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Spione Undercover
Doctor Sleeps Erwachen Hustlers
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

3rd Rock from the Sun - Season 1



Release:
8. März 2006
10. März 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Hinterm Mond gleich links' ist eine äusserst unterhaltsame Serie mit einem unglaublich witzigen Sinn für Humor. Die Gags brillieren sowohl in Situationskomik sowie auch (oder besonders) in den genialen Wortgefechten zwischen den Hauptdarstellern und den Erdenbewohnern. Die einzelnen Episoden sind zwar von den Schauplätzen her nicht sehr abwechslungsreich und vielseitig aufgebaut, in Sachen Inhalt und Thematik jedoch allemal – Life as we know It!







Inhaltsangabe

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Expedition landen vier Ausserirdische auf der Erde, um das Verhalten der Einheimischen zu studieren. Dafür verwandeln sie sich in die Menschen Dick (John Lithgow), Harry (French Stewart), Sally (Kristen Johnston) und Tommy (Joseph Gordon-Levitt). Dick nimmt an der Universität von Rutherford eine Professorenstelle für Physik an. Sally (die eigentlich ein männliches Wesen ist) obliegt die Beobachtung der weiblichen Bevölkerung, während Harry sich auf die Technik verlegt. Am schlimmsten hat es aber Tommy getroffen, der sich als pubertierender Jugendlicher in der High-School durchschlagen muss. Obwohl die vier den Menschen eigentlich haushoch überlegen sind, hadern sie immer wieder mit den kleinen Missverständnissen und grossen Widrigkeiten des Alltags auf der Erde, was nicht selten im heillosen Chaos endet.



Kritik

Es wurde Zeit dass diese Serie endlich auf DVD erscheint. 'Hinterm Mond gleich links' gehört nicht umsonst zu den erfolgreichsten und besten Sitcoms aller Zeiten. Dies hat sich auch durch die vielen gewonnen Awards bestätigt: Nebst dutzender anderer Preise haben sie auch unglaubliche 31 Nominationen für die Emmy Awards erhalten (davon 8 gewonnen) und 6 Nominationen für die Golden Globe Awards (davon 2 gewonnen). Ebenfalls erhielt die Crew von 'Hinterm Mond gleich links' eine Rose d’Or sowie zwei Youngstars Awards in Folge für Joseph Gordon-Levitt. Die erste Folge erschien im Jahr 1996. Eigentlich eher spät, da die Blütezeit der Sitcoms dort schon für Beendet bezeichnet wurde und Teenieserien wie 'Dawson’s Creek' oder ’Melrose Place’ die TV Quoten in die Höhe schiessen liessen. 'Hinterm Mond gleich links' ist eine äusserst unterhaltsame Serie mit einem unglaublich witzigen Sinn für Humor. Die Gags brillieren sowohl in Situationskomik sowie auch (oder besonders) in den genialen Wortgefechten zwischen den Hauptdarstellern und den Erdenbewohnern.

Bei den Schauspielern hat eindeutig John Lithgow die Nase vorn. Der zweifach Oscar- und zehnfach Emmy-Nominierte weiss mit seiner Art von Humor einfach zu gefallen und bringt frischen Wind in die Serie. Besonders die wichtigen ersten zehn Minuten einer neuen TV-Serie, in denen der Betrachter mit aller möglichen Skepsis das Geschehen betrachtet, schlagen dank Litghow bei den Zuschauern wie eine Bombe ein und lässt einen bereits vor dem Showintro laut auflachen. Da wären wir auch schon beim nächsten Punkt: Dem Showintro. Dieses wird bei jeder Folge aufs Neue gezeigt – und dies mitsamt Vorgeschichte der vier Ausserirdischen. Klar, es kann bei jeder Folge mit Zuschauern gerechnet werden die noch nie in den Genuss von 'Hinterm Mond gleich links' gekommen sind. Aber für diese kleine Gruppe eine Minute von jeder Episode zu opfern scheint zu übertrieben. Serien wie 'Scrubs' oder 'Meine wilden Töchter' sind hierbei ein Vorbild, bei denen das Showintro nur gerade mal zehn Sekunden in Kauf nimmt.

Auch ein Highlight unter den Charakteren ist der kleine Tommy, der von Joseph Gordon-Levitt gespielt wird. Der Teenager hat mit den üblichen Problemen seiner Altersstufe zu kämpfen. Das Witzige dabei: Als Ausserirdische wäre er der älteste der Crew und so kommt es zu unterhaltsamen Komplikationen und Dialogen. Auch Sally, die Hausfrau (gespielt von Kristen Johnston), die eigentlich ein männliches Wesen wäre, überzeugt in ihrer Rolle durch und durch. Mit der Verfilmung von 'Familie Feuerstein' hatte sie ihren grossen Auftritt als Wilma und von daher kennen sie wohl auch die meisten. Ihre rauen Sprüche und das Geniessen ihrer femininen Reize haben nicht nur unterhaltsamen, sondern auch einen Hintergrund, über den man mal nachdenken sollte und sehr wahrscheinlich ins Schmunzeln gerät. Der einzige überflüssige Charakter ist Harry, der von French Stewart verköpert wird. Das einzige was er tut ist zu nerven. Ihm sind alle schwachen und lächerlichen Gags zuzuschreiben. Schade dass er während allen sechs Staffeln mit dabei war. 'Hinterm Mond gleich links' ist eine enorm unterhaltsame Serie und bildet ein wunderschönes Ende der Ära der klassischen Sitcoms der Neunziger Jahre.

Die DVD
Bild
Klar, das Bild hat nun schon bald zehn Jahre auf dem Buckel. Hierbei kann man nicht gandenlos saubere Optik erwarten. Doch in Sachen Farbe und Kontrast gibt die erste Staffel von ’Hinter dem Mond gleich links’ einiges her. Die Farbgebung wirkt frisch und natürlich. Ein negativer Punkt ist wohl, dass in einigen Innenszenen ein wenig überbelichtet wurde. Auch wirkt das Bild ein wenig körnig, was auch einen Einfluss auf die schwache Schärfeleistung hat.
Sound
Die Audiospuren sind in Dolby Digital 2.0 angeschrieben, was eigentlich dem gewöhnlichen Stereo-Format entspricht, was anno 1996 gängig war. Die Dynamik durch Stereo-Lautsprecher wird jedoch nur in der englischen Tonspur erreicht. Die deutsche wirkt dagegen eher wie einehiges Mono. Die Intro- bzw. Outro-Musik wird zwar deutlich dynamisch über alle Speaker wiedergeben, doch die Dialoge ermöglichen weder Ortung noch Kraft.

Extras
- Interviews
- Verpatzte Szenen
- Highlights der 1. Staffel
- Hinter den Kulissen
- Radiospots
- TV-Spots

Die Extras wirken auf den ersten Blick zwar ein wenig eintönig, wissen aber dennoch durch Abwechslungsreichtum zu gefallen. Die Interviews nehmen viel Platz ein und geben interessante Infos zu Dreharbeiten und Schauspieler zum Besten. Die verpatzten Szenen gefallen besonders durch John Lithgow, der die Massen immer zu unterhalten weiss. Die TV- und Radio-Spots sind ebenfalls immer wieder gern gesehen Extras. Besonders die Radiospots wirken auf diesem Medium sehr exotisch. Natürlich darf auch ein Behind the Scenes-Special nicht fehlen, wo wahre Fans die Türen hinter die Kulissen von 'Hinterm Mond gleich links' geöffnet wird.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel 3rd Rock from the Sun - Season 1
Genre Sitcom
Studio YBYL Productions
Verleih Sunfilm Home Entertainment
Laufzeit ca. 440 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Created By Bonnie & Terry Turner
Darsteller John Lithgow, Kristen Johnston, French Stewart, Joseph Gordon-Levitt, Jane Curtin
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 4
Verpackung Digipack

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 19.04.06

Zurück zur vorherigen Seite