Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Emmanuelle 2000



Release:
12. September 2006
19. September 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Erstens sollte erwähnt werden dass es sich bei dieser Kollektion nicht um die europäische Kult-Reihe 'Emmanuelle' aus den Siebziger Jahren handelt, sondern um das neuzeitliche amerikanische Pendant 'Emmanuelle 2000'. Die sieben Filme besitzen für eine Erotikreihe ein überraschend hohes Mass an Komplexität, sinken jedoch im Niveau in Sachen Schauspielerei und Dialogtechnik. Die DVD kann in Bild- und Ton, sowie durch fehlendes Bonusmaterial leider nicht überzeugen.







Inhaltsangabe

Während eines Urlaubs auf einer tropischen Insel wird Emmanuelle (Holly Sampson) ein magisches Gerät gezeigt, das es ihr ermöglicht, in die Körper anderer zu schlüpfen. Die Erfinderin dieses Geräts, Dr. Maggie Hensen (Shauna O’Brien), vereinbart mit Emmanuelle um die Welt zu reisen, um ihre Erfahrungen ausgiebigst zu testen. Amanda Kellog (Cecilia Bergqvist) bittet Emmanuelle, ihr bei der Suche nach gestohlenen Disketten, die Eigentum des Geheimdienstes sind, behilflich zu sein. Die Spur führt sehr schnell zu Harlan Onitz (Timothy Stempien), einem gefangenen Telepathen und Konkurrenten von Emmanuelle, der im Gefängnis seine sexuellen Phantasien auslebt. Amanda und Emmanuelle gelingt es, die Disketten zu finden, doch stellt sich heraus, dass alles nur ein Trick von Onitz war zu dem Zweck, Emmanuelle, seine grosse Liebe, endlich wiederzusehen.



Kritik

Mit 'Emmanuelle' hat sich die Erotikszene im Laufe der Zeit etabliert und sich Schritt für Schritt immer ein wenig mehr vom anfänglichen Tabuthema gelöst. Bereits 1959 konnte man die Abenteuer der schönen Französin in Form eines Buches verfolgen. Zehn Jahre später erschien dann der erste Film 'Io, Emmanuelle' bei dem Erika Blanc noch die Hauptrolle mimte. Fünf Jahre danach wurde der eigentliche ’Emmanuelle’-Film gedreht, der auch zweifellos in die Filmgeschichte einging. Hier spielt Sylia Kristel die Hauptrolle und wurde mit dem Film weltberühmt. Allein in Paris lief der Film volle acht Jahre lang und lockte dabei über 3 Millionen Zuschauer in die Vorstellungen. Aufgrund dieses Erfolges wurden zahlreiche Fortsetzungen und Varianten gedreht. So auch dir Reihe um 'Emmanuelle 2000', einer amerikanischen Produktion. Einige Käufer werden bestimmt enttäuscht sein dass es sich bei dieser DVD-Kollektion nicht um die originalen europäischen 'Emmanuelle'-Werke handelt. Vom Titel 'Emmanuelle 2000' ist selbst auf der Rückseite der Box nichts vermerkt und so ist eigentlich der eigentliche Titel ’Emmanuelle - Ultimate Erotic Selection’ unberechtigt.

Denn mehr als die Überschrift haben diese 'Emmanuelle'-Filme überhaupt nichts gemein mit den europäischen Originalen. Die Hauptrolle spielt Holly Sampson. Die gebürtige Amerikanerin begann ihre Filmkarriere 1989 und startet mit einigen Serienauftritten und Rollen in unbekannten Erotikfilmen. Mit viel Charme und starker Mimik spielt sie die Rolle der abenteuerlustigen und neugierigen Emmanuelle. Wenn da nur nicht die Dialoge wären; diese können oftmals gut getimte und dynamisch kooperierende Sequenzen vollständig zerstören. Zu mechanisch und abgestimmt wirken die Worte aus den Mündern der Schauspieler. Mit Ausnahme von Shauna O’Brien nehmen die Schauspieler die sieben 'Emmanuelle 2000'-Streifen nicht als stilistische Erotikfilme, sondern als billige Softporno-Produktionen wahr.

Überraschenderweise steckt bei diesen Filmen wahrlich mehr dahinter als nur der übliche Hintergrund bei genreähnlichen Produktionen. Die sieben Filme handeln von einem Gerät welches dem Träger ermöglicht in die Körper anderer zu schlüpfen. Dieser Background fordert ein für die Verhältnisse komplexes Drehbuch. Diese Stärke wird besonders im Film 'Aus nächster Nähe' ausgespielt, welcher tatsächlich über eine komplexe Storyline über die sechzig Minuten Laufzeit hinweg verfügt. Die männliche Hauptrolle wird durch Timothy Stempien sehr überzeugt verkörpert und auch mit dem idealen Mass an Erotik präsentiert. Zusammenfassend kann man sagen dass die 'Emmanuelle 2000'-Reihe erwartungemäss nicht an das französische Original herankommt, jedoch trotzdem nicht als Billigproduktionen abgestempelt werden können.

 


Die DVD
Bild
Das Bild weist leider sehr unscharfe Konturen auf und so wird es im 4:3-Format sehr unangenehm zu betrachten und kann Einfluss auf das Filmvergnügen nehmen. Oftmals wirken auch Aussenaufnahmen zu überstrahlt und rufen mit den prägnant leuchtenden Farben einen zu scharfen Kontrast hervor. Tatsächlich kann man die Optik dieser Filmreihe nicht als Referenz bezeichnen.
Sound
Der Ton liegt nur in einer Audiospur vor. Überraschenderweise hat man auf die englische Originalspur verzichtet. Da fragt man sich nur wieso: Platz hätte es genügend auf dem Rohling. Nichtsdestotrotz kann diese Tonspur leider nicht überzeugen. Gut, die Dialoge werden zwar sehr verständlich wiedergeben, jedoch ist keine Spur von Dynamik hinterlegt und die Synchronstimmen wirken oftmals unauthentisch.

Extras
Keine Extras


Screenshot des DVD-Hauptmenüs


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Emmanuelle 2000
Genre Erotik
Studio Cine Plus
Verleih VCL
Laufzeit ca. 452 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Created By Alain Siritzky
Darsteller Holly Sampson, Shauna O’Brien, Lyle Skosey, Jason Schnuit, Tiffany Shepis
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Keine
Anzahl Discs 7
Verpackung Slimcase-Amarayhüllen in Pappschuber

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 18.12.06

© Bilder, DVD-Screenshots, VCL

Zurück zur vorherigen Seite