Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Hollow Man 1 & 2



Release:
5. Oktober 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Hollow Man' sorgte vor sechs Jahren durchaus für Aufsehen. Denn tricktechnisch sprach man damals von einem Meilenstein der Filmgeschichte. Die Effekte wirken äusserst realistisch und glaubwürdig, so dass die Schauspieler in einigen Szenen gut und gerne in den Hintergrund rücken müssen. Kevin Bacon geniesst sichtlich seine "böse" Rolle. Christian Slater jedoch kriegt man in Teil 2 gerade mal einige Minuten zu Gesicht. Die DVD überzeugt durch starke Technik und gelungene Extras.







Inhaltsangabe

Hollow Man: Der brillante und ehrgeizige Wissenschaftler Sebastian Caine (Kevin Bacon) und sein Team haben im Auftrag des Pentagon eine Substanz entwickelt, die es vermag, Menschen unsichtbar zu machen. Caine, berauscht von seiner Entdeckung, ignoriert alle Risiken und startet einen gefährlichen Selbstversuch. Der wissenschaftliche Durchbruch gelingt! Caine wird vor den Augen seiner Kollegen unsichtbar. Doch das Experiment bleibt nicht ohne Nebenwirkungen: Die Droge macht extrem gewalttätig, der Wissenschaftler wird zu einer todbringenden Gefahr für seine Umgebung. Verzweifelt versuchen Caines Kollegen Linda (Elisabeth Shue) und Matthew (Josh Brolin) ein Gegenmittel zu entwickeln, das den Unsichtbaren in Schach hält. Caine jedoch findet Gefallen an seiner neuen Macht und beginnt, in seinen Kollegen eine unmittelbare Bedrohung für sein Leben zu sehen, die er bekämpfen muss



Kritik

Der holländische Regisseur Paul Verhoeven sorgte bereits in den späten Achtziger Jahren für Aufsehen als er mit 'Robocop' die SciFi-Fans beglückte. Zum Millennium schuf er sich mit 'Hollow Man' gleich selbst den direkten Weg in die Oberliga Hollywoods. Die Masse war verblüfft mit welch technischer Brillanz die unsichtbare Gestalt, abgebildet durch Kevin Bacon, durchs Bild streift. Besonders die Unterwasserszenen und Sequenzen im Nebel wirkenauf einem Niveau, welches man mit heutigen Produktionen beinahe gleichstellen könnte. Kevin Bacon liebt seine Rolle als bekehrender Bösewicht sichtlich. Der filmische Wandel ist ihm schauspielerisch einwandfrei gelungen. Für seine Leistung heimste er auch den Blockbuster Entertainment Award und eine Nomination bei den MTV Movie Awards als besten Bösewicht ein. Das restliche Cast wird zwar von den tollen Effekten ein wenig in den Schatten gedrängt, doch die spannende Story macht vieles wieder wett.Bewertung: 7/10

Hollow Man 2: Auf einer Party in Seattle wird ein prominenter Wissenschaftler ermordet. Der intern umstrittene Detective Frank Turner (Peter Facinelli) will ermitteln, doch suspekte Regierungsleute entreissen ihm den Fall. Statt dessen soll er den Babysitter spielen für Dr. Maggie Dalton (Laura Regan), eine ebenfalls bedrohte Forscherin. Es stellt sich heraus, dass ein Experiment zur Schöpfung des perfekten Soldaten (Christian Slater) aus dem Ruder lief. Nun zieht das Ergebnis unsichtbar umher und killt seine Schöpfer. Turner, der sich in Maggie verliebt hat, muss ihn stoppen.

Irgendwie war im Vorneherein bereits klar, dass 'Hollow Man 2' eine billige Adaption des ersten Teils wird. Es liegt nun mal momentan leider im Trend, Sequels von beliebten Filmen vergangener Jahre zu drehen. Ein Wunder dass der Schweizer Regisseur-Neuling Claudio Fäh Christian Slater für die Hauptrolle engagieren konnte. Umso überraschender war es aber, dass man Slaters Präsenz nur gerade einige Minuten zu Gesicht bekommt. Den Rest des Filmes übernimmt seinen Part sein unsichtbares Alter Ego. Die Technik ist natürlich um einiges fortgeschritten und auch insachen Actionsequenzen wird nicht gegeizt. Ein wesentlicher Nachteil ist jedoch, dass die Story zuweilen zu sehr vorhersehbar wirkt.Bewertung: 6/10

 


Die DVD
Bild
Das Bild bietet alles was man von einem technisch anspruchsvollen Film erwartet: Kräftige Farben die selbst in dunklen Szenen noch eindeutig zu identifizieren sind. Ausserdem sorgt in diesen Szenen ein umwerfender Kontrast für ein übersichtliches und ausgeglichenes Bild. Die Schärfeleistung setzt dann noch das Tüpfelchen auf dem I und bietet eine überzeugende Leistung.
Sound
Der Ton liegt in den klassischen Formaten vor und weiss glücklicherweise den Raum vollkommen ausnutzen. Besonders regnerische Szenen wirken äusserst dynamisch und erklingen aus allen Ecken des Raumes. Die Dialoge können ebenfalls überzeugen und wirken durchgehend klar und verständlich. Auch unerwünschte Störgeräusche sucht man glücklicherweise vergebens.

Extras
Hollow Man
- Kinotrailer
- 2 Filmdokumentationen
- Special Effects: Bild-im-Bild Vergleich
- Entfallene Szenen
- Filmkommentare: Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Kevin Bacon
- Soundtrack-Kommentar Komponist Jerry Goldsmith
- Filmografien: Schauspieler, Regisseur

Hollow Man 2:
- Hinter den Kulissen von 'Hollow Man 2'
- Special Effects - Entwicklungsstufen (mehrere Szenen)
- Vergleich Storyboard / Film
- Storyboard-Galerie
- Trailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Für die Collector's Edtion entschied man sich keine weiteren Extras hinzuzufügen als die, die bereits bei den beiden Einzel-DVD-Versionen verfügbar waren. Teil Eins überzeugt mit zwei gelungenen FIlmdokumentationen die genau das zeigen, was die Leute vor sechs Jahren sehen wollten: Wie kann man einen Schauspieler komplett unsichtbar machen. Mit dem Bild-in-Bild-Vergleich geht es an Special Effects-Features gleich weiter. Hinzu kommen einige Filmkommentare, entfallene Szenen, Kinotrailer und einige Filmografien. Teil Zwei bringt ein kleines Hinter den Kulissen-Feature und ebenfalls viele interessante Fakten aus dem Special Effects-Bereich. Die Storyboard-Galerie hätte allerdings erspart bleiben können.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Hollow Man 1 & 2
Genre Thriller
Studio Columbia Pictures / Destination Films
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Laufzeit ca. 196 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Paul Verhoeven / Claudio Fäh
Darsteller Kevin Bacon, Josh Brolin, Kim Dickens / Christian Slater, Amanda Harding
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.01.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Sony Pictures Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite