Aktuelle Kritiken
Lara A Rainy Day in New York
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Spione Undercover
Doctor Sleeps Erwachen Hustlers
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Brining down the House



Release:
11. März 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Wenn Sie Steve Martin sehen wollen, kaufen Sie 'Vater der Braut', bei Queen Latifah 'Chicago'. Aber lassen Sie die Finger von diesem Film!







Inhaltsangabe

Steueranwalt Peter (Steve Martin) chattet im Internet schon seit Ewigkeiten mit dem "e;Lawyer-Girl"e;. Als er sich mit ihr verabredet, muss er mit Schrecken feststellen, dass sein Date weder blond, noch schlank ist: Die afroamerikanische Charleen (Queen Latifah) hat ein enormes Körpervolumen und ist weder Anwältin, noch besonders sorgfältig mit ihrer Wortwahl. Nach einigen Strapazen nimmt Peter sie bei sich auf und versucht ihre Unschuld an einem Banküberfall zu beweisen. Als dann auch noch Peters Kinder das Wochenende bei ihm verbringen und eine seiner Mandantinnen zu Besuch kommt, scheint das Chaos perfekt zu sein. Jedoch nur fast, denn im Fernsehen gerade wird über die Fahndung der flüchtigen Charleen berichtet...



Kritik

Da die Story nicht besonders originell ist, versuchen die beiden Hauptdarsteller dieses Manko mit körperbetonter Komik auszugleichen, was jedoch nicht gelingt. Steve Martin kann einfach nicht überzeugen. Und als er mit seiner ach so coolen Art im Hip-Hop-Stil spricht, wünscht man sich, dass ein anderer diese Rolle übernommen hätte. Deshalb gelingt Latifah im direkten Vergleich zu Martin der Auftritt in dieser Komödie besser. Was dem Film auch gar nicht gut getan hat, ist die Pseudo-Gangsterstory gegen Ende des Films. Wenigstens können die Nebendarsteller Eugene Levy und Joan Plowright den Film von einem Totalschaden retten.

Die DVD
Bild
Farben und Kontrast sind allesamt gelungen, auch Rauschen kann man selten entdecken. Allerdings ist die Schärfe nicht wirklich gelungen: Details (im Hintergrund wie auch bei den Figuren) vermisst man schmerzlich.
Sound
Wenn die Musik durch die Lautsprecher dröhnt, kommt räumlicher Klang zum Vorschein. Allerdings merkt man davon nicht mehr viel, wenn nur noch die Stimmen und Hintergrundgeräusche zu hören sind. Denn da werden nur die vorderen Speaker wirklich belastet.

Extras
- Making of Haus über Kopf: 08/15 Making of, mit vielen Lobeshymmnen
- Der Pate des Hop: Ein Special über Eugene Levy
- Queen Latifah-Musikvideo: "e;Better than the Rest"e;
- Audiokommentar von Regisseur Adam Shankman und Drehbuchautor Jason Filardi
- Sieben zusätzliche Szenen: Etwas langatmige, neue Sequenzen
- Gag-Ausschnitte: Outtakes vom Dreh, die teils auch wirklich witzig sind


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Brining down the House
Genre Komödie
Studio Touchstone Home Entertainment
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 101 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Regie Adam Shankman
Darsteller Steve Martin, Queen Latifah, Eugene Levy, Jean Smart, Joan Plowright
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 07.07.04

Zurück zur vorherigen Seite