Aktuelle Kritiken
Little Women Vivarium
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Basic Instinct 2



Release:
21. September 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Mit 'Basic Instinct - Neues Spiel für Catherine Tramell' erscheint 14 Jahre nach dem ersten Teil die Fortsetzung. Der Erotikthriller hat durchaus spannende Ansätze, jedoch wurde zu viel vom ersten Teil kopiert als dass er einen wirklich fesseln kann. Somit kommt dieser Film als Fortsetzung in keinem Bereich an den grandiosen 'Basic Instinct' heran. Für Fans von Sharon Stone ist der Film jedoch allemal sehenswert. Bei der Umsetzung wurde leider an interessanten Extras gespart.







Inhaltsangabe

Nach 14 Jahren gerät Catherine Tramell (Sharon Stone) in London erneut in Konflikt mit dem Gesetz. Als er den mysteriösen Tod eines Profisportlers untersucht, kreuzt sich der Weg von Scotland Yards charismatischem Kriminalpsychologen Dr. Michael Glass (David Morrissey) mit dem der erotischen Blondine. Und wie bereits sein Vorgänger Nick Curren verfällt auch Dr. Glass Catherines gefährlichem Bann aus ungezügeltem Sex, Lügen und Intrigen...



Kritik

Um den Film 'Basic Instinct - Neues Spiel für Catherine Tramell' genauer zu analysieren, ist es angebracht, einen kurzen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Im Jahr 1992 schaffte Regisseur Paul Verhoeven mit 'Basic Instinct' einen Riesenhit. Damals waren Michael Douglas und Sharon Stone in den Hauptrollen zu sehen. Der Film war ein spannender Erotikthriller mit damals noch nie da gewesenen Erotikszenen. Wer hat nicht noch die Szene mit dem Eispickel in Erinnerung?

Jetzt, 14 Jahre danach, versucht sich Regisseur Michael Caton-Jones an einer Fortsetzung dieses Erotikthrillers - wahrlich keine einfache Aufgabe. Hauptperson in dieser Geschichte ist wieder Catherine Tramell, sexy verkörpert von Sharon Stone. Der Schauplatz des zweiten Teils wurde von San Fransisco nach London verlegt. Tramells Verführungen soll dieses Mal nicht ein Cop, sondern ein Kriminalpsychologe zum Opfer fallen. Im ganzen Film sind viele Gemeinsamkeiten mit dem ersten Teil auszumachen, dies beginnt bereits in der rasanten Anfangsszene, in welcher der Fussballprofi umgebracht wird: Es wird in einer Autofahrt der sexuelle Akt imitiert.

London als Hauptdrehort vermittelt eine durchaus bedrückende Atmosphäre, kommt aber einfach nicht mehr an diese "schmutzige" Atmosphäre von San Fransisco heran. Zu gefallen wissen allerdings die schönen Luftaufnahmen von London. Die Filmmusik kann leider auch nicht mit dem grandiosen Soundtrack des ersten Teils mithalten, obwohl einige Stücke auch in diesem Film zu finden sind. Die schauspielerischen Leistungen der Protagonisten können überzeugen. Besonders der Kriminalpsychologe Dr. Glass (verkörpert von David Morrissey) kommt glaubhaft rüber. Ist er anfangs noch ziemlich gefasst, verliert er immer mehr die Kontrolle über sich. Sharon Stone lässt wieder alle nach ihrer Geige tanzen; sie kann noch immer den Männern den Kopf verdrehen.

Durch die ganze Lauflänge des Films werden wieder vereinzelt Hinweise auf den möglichen Täter eingeworfen, es bleibt somit bis zum Schluss relativ spannend. Da 'Basic Instinct - Neues Spiel für Catherine Tramell' zu viele Gemeinsamkeiten mit dem ersten Teil aufweist und nicht wirklich etwas Neues bieten kann, rettet auch Sharon Stone mit ihrem Sexappeal den Streifen nicht mehr. Einige Filme sollte man einfach bei einem einzigen und letzten Teil belassen.

 


Die DVD
Bild
Das Bild präsentiert sich in klaren, aber eher matten Farben. In vielen Teilen des Films ist ein leichter Blauton auszumachen. Das Bild ist durchwegs rauschfrei und präsentiert sich sehr scharf.
Sound
Der Ton liegt in deutscher Sprache in DTS 5.1 und Dolby Digital 5.1 vor. Die DTS-Spur ist nicht viel besser als die Dolby 5.1-Spur, nur ein wenig lauter. Die englische Fassung findet sich in Dolby Digital 5.1 auf der Disc. In den wenigen Actionszenen erhalten der Subwoofer und die hinteren Lautsprecher ein wenig an Arbeit. Sonst bleibt es während des Films eher ruhig und spielt sich über die Frontlautsprecher ab.

Extras
- Making-of
- Pressekonferenz
- Blick hinter die Kulissen
- Darstellerinfos
- Regiekommentar


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras sind leider ziemlich rar ausgefallen. Im 20-minütigen Making of ist über die Entstehung des Films nicht gerade viel zu erfahren. Es wird vielmehr der Film vorgestellt und welche Besetzung gewählt wurde. Kurzum, eher eine Werbe-Making-of. In der Pressekonferenz spricht Sharon Stone über ihre Nacktheit im Film, die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland, Soziale Arbeit und über allein erziehende Mütter. Beim Blick hinter die Kulissen ist auch nicht sehr viel über die Entstehung zu erfahren. Die Darstellerinfos beschränken sich auf Geburtsdatum und -ort und die Filmhighlights in der Karriere der Schauspieler. Den Kommentar vom Regisseur gibt es über die gesamte Filmlänge. Der DVD liegt noch ein 4-seitiges Booklet bei, in welchem die Darstellerinfos und Kapitel gedruckt sind.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Basic Instinct 2
Genre Erotikthriller
Studio C-2 Pictures
Verleih Constantin Film
Laufzeit ca. 111 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Michael Caton-Jones
Darsteller Sharon Stone, David Morrissey, Charlotte Rampling, David Thewlis, Hugh Dancy
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch für Hörgeschädigte
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Felix Hinderling am 17.09.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Constantin Film

Zurück zur vorherigen Seite