Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Charmed - Season 8



Release:
6. Februar 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Nach einer unglaublich langen Lebzeit von acht Jahren verabschiedet sich 'Charmed' in den Ruhestand. Die letzten 22 Folgen um die Halliwell-Schwestern erzählen erneut über böse Schergen, doch vor allem über das Privatleben der Hexen. Genau das ist auch der grosse Pluspunkt der Staffel, der Kurzweil garantiert. Ebenfalls magisch: Interessante Dokumentationen versöhnen fürs bisherige Fehlen von Bonusmaterial.







Inhaltsangabe

Die zauberhaften Schwestern Piper (Holly Marie Combs), Phoebe (Alyssa Milano) und Paige (Rose McGowan) sind tot! Zumindest denken das alle, nachdem die Hexen ihr Ableben vorgetäuscht haben. Denn nur so können sie ein einigermassen normales Leben führen. Der Preis für die neu gewonnene Freiheit: Sie müssen mit einem fremden Äusseren auftreten, was so seine Schwierigkeiten mit sich bringt. Zusätzlich kriegt Paige einen neuen Schützling, die kecke und lernfreudige Billie (Kaley Cuoco). Allerdings ist sie nicht nur eine Unterstützung für die Hexen, sondern auch ein zusätzliches Risiko. Denn mit ihrer forschen Art ist sie so manchem Dämon ein Dorn im Auge. Oder hat das gar nichts damit zu tun, dass sie den Mächtigen Drei hilft?



Kritik

Das Ende ist gekommen. 'Charmed' verabschiedet sich nach acht Staffeln. Was haben die Zuschauer in diesen acht Jahren nicht alles erlebt! Am Anfang waren drei Schwestern, die erfuhren, dass sie Hexen sind. Nach drei Jahren verunglückte eine von ihnen tödlich. Prompt tauchte eine Halbschwester auf, die den Kreis der Zauberhaften wieder schloss. Mit dieser "Neuen" lebte die Serie noch fünf Jahre weiter. Unglaublich! Genauso unglaublich sind auch die vielen Storys, die die Halliwells in all der Zeit erlebt haben. Mal wurde eine zum Werwolf, dann zu einem Jeannie oder die Körper wurden untereinander getauscht. Nicht zu vergessen die unzähligen Male, die das Halliwell Manor von Dämonen attackiert und das Mobiliar zerstört wurde. Ja, in 'Charmed' ist vieles geschehen. Und in der Abschlussstaffel geschieht noch viel mehr!

In den ersten paar Episoden legt sich eine klare Forderung der Schwestern aus: Sie wollen ein normales Leben führen. Durch ihren vorgetäuschten Tod kriegen sie dieses auch mehr oder weniger zurück. Doch lohnt es sich dafür die eigene Identität zu opfern? Eine Frage, die glücklicherweise schon bald eine Antwort findet. Denn so ganz glaubwürdig wirkt die Sache nie. Die Episoden ab der Staffelmitte konzentrieren sich zunehmend auf die neue Hexe im Bund, Billie. Kaley Cuoco nervt anfänglich mit ihrer übertriebenen Art, steigert ihr Können aber im Verlauf der Staffel. Anfänglich ist über ihre Rolle als Hexenlehrling kaum etwas bekannt. Mit dem Einführen einer interessanten Vorgeschichte gewinnen ihr Talent fürs Zaubern und auch ihr Charakter aber an Tiefe. Mit den letzten vier Stunden 'Charmed' schliesst sich dann der Kreis und der Plot um Billie und jener der Halliwells verschmelzen komplett. Etwas schade: Die erste Hälfte der Staffel muss auf einen Ober-Bösewichten verzichten und verpulvert somit einen 08/15-Dämonen nach dem anderen.

Wie kaum eine Staffel zuvor beschäftigt sich das achte Jahr der Halliwell Schwestern mit ihrem Privatleben - und wird gerade dadurch überraschend kurzweilig. Alle Drei sind auf der Suche nach einer Beständigkeit in ihrem Leben, jenseits von Magie und Dämonen. Piper fürchtet um die Sicherheit ihrer Söhne und später auch um jene Leos. Ein normales Familienleben scheint unvorstellbar. Phoebe hingegen sehnt sich nach Mr Right, um ihre Vorahnung einer Tochter verwirklichen und selbst endlich glücklich werden zu können. Und Paige will sich wieder fürs Volk einsetzen und nicht immer auf irgendwelche Wächter des Lichts Schützlinge Rücksicht nehmen müssen. Einige der Wünsche der Schwestern gehen früher in Erfüllung, andere erst im grossen Serienfinale. In diesem kommt es zwar zu einem grossen Kampf, nicht aber zum ultimativen Schlag gegen das Böse. Das Vermächtnis der Halliwells soll schliesslich auch noch etwas zu tun haben. Die Zeitreiseelemente in der allerletzten Episode wirken zwar wenig durchdacht, doch das Auftauchen vieler bekannter Gesichter entschädigt locker dafür. Die letzten Minuten der Serie drücken dann mit dem herzerwärmenden Ende ein wenig auf die Tränendrüse. Aber schliesslich haben sich die Schwestern nach all den Kämpfen ein persönliches Happy End verdient. Acht Jahre lang bestand 'Charmed' im harten TV-Business, mit allerlei Unrealistischem aber genauso viel Unterhaltendem. Und dafür gebührt der Serie grosser Respekt.

 


Die DVD
Bild
Die Schärfe bewegt sich durchgehend auf einem guten, aber nicht makellosen Niveau. Farbliche Ungereimtheiten sind nicht zu erkennen, doch der Kontrast ist nicht immer perfekt ausbalanciert. Im Vergleich zu den Vorgängerstaffeln befreiten die Macher das Bild weitgehend von Rauschen.
Sound
Schade, auch das Abschlussjahr der Hexen begnügt sich mit 2.0 Surround. Dadurch enttäuscht der Ton trotz durchgehender Verständlichkeit. Mit viel Action böte die Serie nämlich Unmengen an Material für gelungenen Surroundsound.

Extras
- Das Making of 'Charmed'
- Die Geschichte von 'Charmed': Teil 1 und 2
- Zu etwas Besonderem berufen
- Für immer Charmed


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Bisher verzichteten die Half-Season-Boxen auf jegliches Bonusmaterial. Der zweite Teil der achten Staffel bietet nun endlich einen Blick hinter die Kulissen. In einem interessanten Making of reissen Beteiligte der Serie die Entstehung kurz an. Das Special zeigt aber hauptsächlich verschiedene Stationen in der Produktion einer Folge. Vom Styling der Schwestern über die Drehbücher bis hin zu den digitalen Effekten gewährt man einen guten Einblick ins Geschehen. Herzstück des Bonusmaterials ist aber die zweitteilige Dokumentation 'Die Geschichte von Charmed'. Ausführlich wird die Entstehung der Serie diskutiert, genau wie die Besetzung. Für Phoebe etwa war anfänglich eine andere Schauspielerin besetzt. Aufgrund von Verzögerungen stieg diese aber aus - weshalb der Pilot mit Alyssa Milano neu gedreht werden musste. Weiter sind die Beziehungen der Charaktere und natürlich all die Dämonen Gesprächsthemen. Der Ausstieg von Shannen Doherty nach der dritten Staffel gehört verständlicherweise auch zu den Themen und somit die Einführung von Rose McGowan. Treffend formuliert einer der Macher ‚Charmed’ als Ganzes: "Wir waren nie die beste Show, gewannen keine Preise oder hatten Top-Quoten. Aber wir waren die Sendung mit dem grössten Einfallsreichtum." Ein informativer Setbesuch des berühmten Halliwell Hauses ist ein weiteres Extra. Den Abschluss beim Bonusmaterial machen Fanstatements. Liebhaber der Serie erzählen, warum sie 'Charmed' so mögen und wie es ihr Leben ein Stück weg verändert hat.

Wiederum vertreibt Paramount die Staffel in zwei Boxen mit jeweils elf Episoden. Da nur eine der Boxen sämtliche Extras enthält, wird die DVD-Wertung gerechnet, als ob es sich um ein Paket handelt - trotz horrenden Preisen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Charmed - Season 8
Genre Hexenserie
Studio Spelling Television
Verleih Paramount Home Entertainment
Laufzeit ca. 878 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Created By Constance M. Burge
Darsteller Alyssa Milano, Holly Marie Combs, Rose McGowan, Brian Krause, Kaley Cuoco
 
Technische Details
Bild 4:3 (?:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Französisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Italienisch: Dolby Surround 2.0 Surround
Spanisch: Mono
Untertitel Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Holländisch, Dänisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Anzahl Discs 6
Verpackung Digipack

© rezensiert von Adrian Spring am 24.02.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Paramount Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite