Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

National Lampoon Presents Dorm Daze



Release:
27. Oktober 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
’College Animals’ ist wohl die intelligenteste und komplexeste Teenie-Komödie überhaupt. Anfangs ziehen die immer wiederkehrenden Missverständnisse und Klischees noch ein wenig an den Nerven. Doch mit der Zeit entwickelt der scheinbar billig produzierte Film eine starke Vielschichtigkeit, basierend auf einem durchdachten und verwobenen Drehbuch. Die DVD kann als guter Durchschnitt abgestempelt werden, würde aber noch einige Extras mehr vertragen können.







Inhaltsangabe

Die Abschlussprüfungen an der Billingsley Universität stehen an. Aber im College geht es momentan drunter und drüber. Da ist z.B. Booker (Chris Owen), der noch nie Sex hatte und damit auch warten will, bis sein Traum-Girl Rachel (Gable Carr) ihn erhört. Doch sein Bruder Styles (Patrick Renna) sieht das ganz anders: Um etwas nachzuhelfen, hat er das Callgirl Dominique (Boti Bliss) engagiert. Bei ihrer Ankunft wird der heisse Feger jedoch für die gleichnamige Austauschstudentin (Marie Noelle Marquis) aus Frankreich gehalten und löst damit eine Kette von Missverständnissen aus. Als dann noch eine Tasche mit sehr viel Geld auftaucht, für die jeder bereit ist, alles zu tun, geht im College so richtig die Post ab.



Kritik

National Lampoon ist dafür bekannt ’American Pie’-ähnliche Komödien zu produzieren. Doch ’College Animals’ ist anders. Gut, auf den ersten Blick wirkt alles wie eine ganz klassische amerikanische Teenie-Komödie: Studentenleben, viel Sex, viel Klischees und einige Missverständnisse. Doch spätestens nach etwa zwanzig Minuten merkt man, dass hinter der vermeintlichen Billigproduktion ein äusserst komplexes und durchdachtes Drehbuch steckt. Die ewigen Missverständnisse, die anfangs noch ein wenig nervig wirken, entwickeln mit der Zeit die Story bedeutend mit und wissen den Zuschauer auf beste Weise zu unterhalten. Die Szenen reichen von ziemlich absurden und absichtlichen Verwechslungen bis hin zu überraschenden Wendungen und Zusammentreffen. Alleine die Geschichte mit den Taschenverwechslungen und Einbinden in die komplette Story hätte einen Preis verdient.

Die Story ist ganz klar das Highlight und Herzstück von ’College Animals’. Die Vorurteile über amerikanische Teenie-Komödien werden zwar nicht vollständig eliminiert, jedoch wird beweisen dass auch in diesem Genre Komplexität und geschickte Vernetzung von Handelssträngen möglich ist. Das Cast tritt sehr gemischt auf. Darunter befinden sich Genre-erfahrene Schauspieler wie Chris Owen (aus ’American Pie’) und Danielle Fishel (bekannt aus der Serie ’Das Leben und ich’) oder auch viele neue Sternchen am Youngstar-Himmelszelt. Selbst Tatyana Ali (Star aus ’Der Prinz von Bel-Air’) kriegte eine Rolle zugesprochen. Viel wird von den Schauspielern nicht verlangt bzw. erwartet. Wenn sie das Drehbuch einhalten und das Timing stimmt, ist die meiste Arbeit bereits getan. Emotional hochstehende und ernstzunehmende Gefühlsausbrüche sind nicht an der Tagesordnung. Wer ’American Pie’ mag wird ’College Animals’ lieben.

 


Die DVD
Bild
Beim der Optik gibt es wenig zu bemängeln. Doch beinahe alle Faktoren könnten einen kleinen Tick besser sein. So wirkt der Kontrast zuweilen ein wenig schwach, gleicht sicht aber mit den peppigen Farben wieder auf. In dunklen Szenen wirkt das Bild manchmal etwas grobkörnig, doch die Schärfe mag (besonders im Detail) zu überzeugen.
Sound
Auf dem DVD-Rohling sind drei Spuren in zwei Sprachen vorhanden. Diese bieten untereinander keine merkbaren qualitativen Unterschiede. Die Dialoge werden sauber und verständlich wiedergeben und auch die Musik ist in der Lautstärke gut auf die Peipherie abgestimmt. Auf gewollten Surround-Einsatz wurde aber leider vollständig verzichtet.

Extras
- Behind the Scenes
- Originaltrailer
- 6 Trailer zu weiteren DVDs


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Im enttäuschenden ’Behind the Scenes’-Special geht es lediglich um Styles’ kurze Traumsequenz im Film, für die das Model Katie Lohmann, welche mal im Playboy abgelichtet wurde, engagiert wurde. Es ist ein Interview, hauptsächlich mit Katie selbst und Patrick Renna, der Styles spielt. Auch Marie Noelle Marquis und die beiden Regisseure kommen kurz zu Wort. Aber im Grossen und Ganzen erfährt man in diesem sechsminütigen Beitrag leider nichts Wesentliches über den Film. Die Trailer sind nett, reichen aber nicht zu einem gelungenen Bonusmaterial.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel National Lampoon Presents Dorm Daze
Genre Teenie-Komödie
Studio 120 Degrees Films
Verleih Sunfilm Entertainment
Laufzeit ca. 93 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie David & Scott Hillenbrand
Darsteller Tatyana Ali, Boti Bliss, Gable Carr, Patrick Cavanaugh, James DeBello
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS & Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 01.01.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Sunfilm Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite