Aktuelle Kritiken
Angel Has Fallen Playmobil - Der Film
The Kill Team Late Night
Gloria Bell Young Sheldon - 2. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

M:i:III - Mission: Impossible 3



Release:
24. Oktober 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Mission: Impossible 3' ist Unterhaltungskino pur: Viel Action, viel Spannung und noch viel mehr Tom Cruise lassen diesen Teil zum bisher kurzweiligsten und vielleicht gar besten der Serie werden. Zu verdanken ist dies Regisseur J.J. Abrams, der schon in der TV-Landschaft gezeigt hat, wie moderne Agentenaction aussehen muss. An der DVD gibt es technisch absolut nichts auszusetzen und bei den Extras lediglich die gegenseitige Lobeshulderei des Teams. Mission geglückt!







Inhaltsangabe

IMF-Agent Ethan Hunt (Tom Cruise) hat sich aus Liebe zu seiner Verlobten Julia (Michelle Monaghan), die nichts von seinem eigentlichen Beruf weiss, aus dem Aktivdienst zurückgezogen. Als jedoch seine einstige Schülerin Lindsey (Keri Russell) entführt wird, entschliesst sich Ethan, ins Feld zurückzukehren. Zusammen mit einem dreiköpfigen Team macht er sich auf nach Berlin, um Lindsey zu retten. Doch die Agentin warnt ihren ehemaligen Lehrer, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Und schon bald merkt Ethan selber, dass der Entführer, Owen Davian (Philip Seymour Hoffman), unmöglich alleine operieren kann und überall seine Spitzel hat…



Kritik

J.J. Abrams liefert mit der dritten 'Mission: Impossible' sein Spielfilmdebüt ab. Den Job hat er Tom Cruise höchstpersönlich zu verdanken, der von Abrams’ Agentenserie 'Alias' so begeistert war, dass er keinem anderen die ehrenwerte Aufgabe übergeben wollte. Und die Herkunft des Regisseurs sieht man: Viele kleine Details, die schon Jennifer Garners Serie zum Kritikerliebling machte, finden sich auch in 'M:i:III' wieder. So zum Beispiel die Missionsübergabe in einem Supermarkt oder verrückte Tarnungen für den Hauptdarsteller. Aber auch, dass man nun an Ethan Hunts Privatleben teilhaben kann, ist 'Alias'-ähnlich. Was auf den ersten Blick nicht zu sehen, aber um so mehr zu spüren ist: Hinter der Kamera agiert das halbe Team der Serie - von den Drehbuchautoren über den Schnitt bis zur Filmmusik von Michael Giacchino. Und das sind beste Voraussetzungen für eine 'Mission: Impossible'!

Wie jeder weiss, war Cruise vor Start der Mission gross in der Presse. Dafür kann man ihn lieben oder hassen, an seiner soliden Schauspielleistung ändert es nichts. Allerdings wird er von Ober-Bösewicht Davian alias Philip Seymour Hoffman locker an die Wand gespielt. Ein weiser Entscheid war es auch, Ethan Hunt wie in der Orginal TV-Serie 'Kobra, übernehmen sie' ein komplettes Team an die Seite zu stellen: Neben dem bekannten Ving Rhames ergänzen Maggie Q und Jonathan Rhys Meyers den Superagenten bestens. Besonders eindrücklich zeigt dies ein 15minütiger, extrem unterhalsamer Rom-Einsatz, bei dem alles vorkommt, was man sich von einem Agentenabenteuer wünscht - inklusive der Aufklärung zur Erstellung der legendären 'Mission: Impossible'-Masken. Dieser Teil des Films gehört ganz klar zum Besten, was das Agentengenre bisher hervorbrachte.

So spannend und so kurzweilig der ganze Streifen auch sein mag, so belanglos (wenn auch nicht wendungslos) ist im Grunde die Story: Bösewicht will irgendeine Superwaffe und macht dem Helden das Leben zur Hölle. Durch die Einbindung von Ethans Privatleben (inklusive der hübschen Michelle Monaghan) fällt dieser Part aber nicht so schwer ins Gewicht. Der Film funktioniert sogar ausnahmslos gut - bis zu den letzten fünf Minuten. Dort zieht Abrams Kitsch der Intelligenz vor, was alles andere als weise ist und unglaublich aufgesetzt wirkt. Aber Schwamm drüber: Zwei Stunden pure Unterhaltung mit viel Action lassen den zweiten Teil locker hinter sich und fahren mit dem ersten gleichauf - wenn 'Mission: Impossible 3' ihn nicht gar übertrifft. Notiz am Rande: Dieser Film ist das letzte Ethan Hunt Abenteuer.

 


Die DVD
Bild
Der hervorragende Kontrast und die vorbildliche Schärfe harmonieren fantastisch miteinander. Auch die Reduktion auf ein minimales Hintergrundrauschen ist positiv zu bewerten. Ergänzt durch eine wunderbare Farbintensität, die in jedem Moment die richtige Stimmung vermittelt, wird das Bild fast makellos.
Sound
In den ersten zehn Minuten ist es erstaunlich ruhig im Rears-Bereich. Aber ab dem Einsatz in Berlin ist das sogleich Schnee von gestern: Unzählige Effekte wie Explosionen oder Kugelhagel lassen die hinteren Lautsprecher den restlichen Film über fast non-stop erschüttern. Dazu kommen die mitreissende Filmmusik und wummernde Basseinsätze. Wow!

Extras
- Audiokommentar von Cruise und Abrams
- Making of der Mission
- Zusätzliche Szenen
- Generation Cruise
- In der IMF
- Mitten im Action Unit
- Visualisierung der Mission
- Mission: Metamorphose
- Vertonung der Mission
- Start der Mission
- Moviefone ohne Script
- Fotogalerie
- Spots und Trailer
- Hervorragende Leistung im Film


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Collector’s Edition von 'Mission: Impossible 3' bietet eine Vielzahl an Extras, die gleich auf der ersten Disc (die mit der Einzel-DVD identisch ist) beginnen. Im unterhaltsamen und informativen Audiokommentar plaudern Hauptdarsteller und Regisseur über die Entstehung des Films. Im Making of ist man als Zuschauer an unzähligen Drehorten mit dabei. Zudem wird man mit den Problemen des Drehs konfrontiert und wie die vielen Effekte erschaffen worden sind. Weiter geht es mit zusätzlichen Szenen, die jedoch nicht wirklich Neues bereithalten. Auf Disc 2 stellen sich die Darsteller und Figuren in 'In der IMF' ausführlich vor. Ausschliesslich mit den Effekten beschäftigt sich das Special 'Visualisierung der Mission' und geht mehr ins Details als beim Making of. Mehr über die Filmmusik verrät 'Vertonung der Mission'. Alles zu den zahllosen Actionszenen erfährt man im ausführlichen 'Mitten im Action Unit'. Ein Moviefone-Beitrag, in dem sich Cruise und Abrams gegenseitig Fragen der Fans stellen, ergänzt das Paket. Abgerundet wird die zweite Disc von Fotogalerien, Trailern und Videosequenzen der Premieren in New York, London, Japan, Paris und Rom. Ein paar witzige Eastereggs sind auch auf die DVD gepackt. Ein wichtiger Hinweis: Obwohl die Specials wirklich ausführlich und informativ sind, beschäftigen sie sich zu einem grossen Teil auch mit Lobhuldungen und Sätzen wie "Tom Cruise is so great!". Es ist ja schon in Ordnung, wenn sie sich gegenseitig mal auf die Schultern klopfen - aber nicht die ganze Zeit.

Die Special Edition kommt in einer Amarayhülle daher, die mit einem Pappschuber überzogen ist. Ein Booklet fehlt, dafür liegt ein Werbeflyer der Serie 'Kobra, übernehmen sie' bei.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel M:i:III - Mission: Impossible 3
Genre Action
Studio Paramount Pictures
Verleih Paramount Home Entertainment
Laufzeit ca. 120 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie J.J. Abrams
Darsteller Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, Ving Rhames, Billy Crudup, Michelle Monaghan, Jonathan Rhys Meyers, Keri Russell, Maggie Q, Laurence Fishburne
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle in Pappschuber

© rezensiert von Adrian Spring am 21.10.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Paramount Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite