Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Poseidon



Release:
10. November 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Poseidon' verspricht solide Unterhaltung für einen unterhaltsamen DVD-Abend. Einfach einschalten, Popcorn essen und während 90 Minuten sprichwörtlich abtauchen. Die Action gefällt, die Darsteller sind nett - was will man mehr? Zum Beispiel tolle DVD-Technik, die hier geboten wird. Zum Abschluss gibt’s auch noch informatives Bonusmaterial.







Inhaltsangabe

Auf dem Luxusliner Poseidon wird während einer Kreuzfahrt Silvester zelebriert, mit allem was dazugehört. Doch dann überschattet ein unvorhergesehenes Ereignis den Abend: Eine Riesenwelle stellt das Schiff auf den Kopf und lässt es langsam sinken. Der Einzelkämpfer Dylan (Josh Lucas) will jedoch nicht dem Rat des Kapitäns folgen, im Ballsaal auf Rettung zu warten. Er macht sich auf in Richtung Schiffschraube zuklettern. Begleitet wird er von der jungen Mutter Maggie (Jacinda Barrett) mit ihrem Sohn und dem ehemaligen Feuerwehrmann Robert Ramsey (Kurt Russell). Letzterer sucht im Schiff noch nach seiner Tochter Jennifer (Emmy Rossum) und deren Freund Christian (Mike Vogel). Alle zusammen und ein paar wenige Leute mehr kämpfen sich durch das sinkende Schiff, überall auf tödliche Gefahren stossend…



Kritik

Wasser ist wirklich Wolfgang Petersens Element: Er liess das Boot abtauchen und George Clooney in den Sturm geraten. Nun wird’s nochmals richtig nass, in seinem jüngsten Katastrophenfilm. 'Poseidon' ist das Remake des Klassikers 'Das Poseidon Inferno', damals mit Gene Hackman. In der Neuauflage präsentieren sich ebenfalls grosse Namen, die in typischen Rollen auftreten: Kurt Russel spielt den einstigen Bürgermeister und Feuerwehrmann, der noch nicht akzeptieren kann, dass seine Tochter erwachsen ist. Josh Lucas a ls Egoist, der sich zum Teamplayer mausert, ist ebenso Standard wie der Möchtegern-Draufgänger Kevin Dillon, der schlussendlich bekommt, was er verdient. In weiteren tragenden Rollen sind Emmy Rossum, Jacinda Barrett, Richard Dreyfuss und Mía Maestro zu sehen. Über alle Figuren erfährt man ein bisschen, jedoch zu wenig um sie richtig ins Herz zu schliessen.

Das ist vielleicht auch besser, denn viele überleben den Fluchtversuch aus dem sinkenden Luxusliner gar nicht. Dadurch wird der auch sonst schon sehr kurzweilige Film noch abwechslungsreicher. Immer wieder fragt man sich, wer als nächstes irgendwo den Tod findet. Da kommt schon fast "10 kleine Negerlein"-Stimmung auf! Wobei: Gestandenen Kinogängern wird nicht so schwer fallen, auszumalen, wer die Todeskandidaten sind. Ausserdem erinnert der Film (im positiven Sinn) an ein Videospiel: Von Raum zu Raum haben die Protagonisten neue Herausforderungen zu bewältigen, mit neuen Gefahren und Hindernissen. Das macht extrem Laune und lässt die 90 Minuten Filmlänge in Windeseile vorbeigehen. Innovativ ist 'Poseidon' zwar nicht, doch die solide Spannung und Action gefallen durchaus.

 


Die DVD
Bild
In den oft sehr dunklen Szenen sind die Details stets zu erkennen. Das Farbspektrum bewegt sich deshalb auch eher in den dunkleren Tönen, zeigt aber am Anfang des Films, dass es auch anders geht. Der Kontrast ist glücklicherweise sehr ausgewogen. Aber an einigem Hintergrundrauschen kommt der Film leider nicht vorbei.
Sound
Wuchtiger geht’s nicht: Während eineinhalb Stunden sind stets alle Surroundkanäle besetzt und erschaffen eine beklemmende Atmosphäre. Dort ein Wassertosen, hier wieder elektrisches Gefunke - das Mittendrin-Gefühl könnte nicht grösser sein. Und auch der Bass kann hohe Wellen schlagen.

Extras
- Ein Schiff im Tonstudio
- Auf den Kopf gestellt
- Tagebuch eines Schiffskameraden
- Die Monsterwelle
- Trailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Das Bonusmaterial ist in vier Extras unterteilt. Im Special 'Ein Schiff im Tonstudio' erfährt der Zuschauer in guten 20 Minuten alles Mögliche zum Film. Darsteller, Story, Effekte, Ausstattung - alles wird ein bisschen angeschnitten. 'Auf den Kopf gestellt' behandelt das Schiff im Speziellen, mit dem Fokus, dass alles auf dem Kopf gebaut werden musste. Das dauert 10 Minuten. Weiter geht es mit 'Die Monsterwelle': Dieses Special behandelt nicht nur den Film selbst, sondern auch das Phänomen von Riesenwellen im Allgemeinen - satte 30 Minuten lang. Auch sehr interessant: Die Settour mit einer Regieassistentin, wo viele Details zum Filmedrehen verraten werden.

Die 2-Disc Edition gibt es wahlweise auch im Steelbook, dem noch ein 16-seitiges Booklet beiliegt. Schade, dass man für eine grundsätzlich selbstverständliche Geste einen Aufpreis zahlen muss…


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Poseidon
Genre Katastrophenfilm
Studio Warner Bros. Pictures
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 93 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Wolfang Petersen
Darsteller Josh Lucas, Kurt Russell, Richard Dreyfuss, Emmy Rossum, Jacinda Barrett, Mike Vogel, Mia Maestro, Jimmy Bennett, Andre Braugher
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 28.11.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite