Aktuelle Kritiken
Paradise Z Der Hexenclub
Breeder - Die Zucht Dark Justice - Du entscheidest!
Brave Mädchen tun das nicht Star Trek: Picard - 1. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

'Rock Band' und 'Guitar Hero' sind unangefochten die beiden Franchises welche die Musikspiel-Industrie beherrschen. 'Guitar Hero' hat ganz klar die meist verkauften Exemplare, wo hingegen 'Rock Band' mit ihrem 'The Beatles'-Ableger ordentlich aufholten. Nun wartet die Welt gespannt auf 'Rock Band 3' und 'Guitar Hero: Warriors of Rock', welche im Herbst den Spitzenkampf weiter austragen werden. Bevor dies aber so weit ist, möchte 'Rock Band' mit Band-Ablegern noch einige Fans ergattern. Nach AC/DC ist nun die Punk-Rock-Band Green Day an der Reihe.

Wer's glaubt oder nicht: Green Day gibt es bereits seit über zwanzig Jahren. Dementsprechend lang ist auch ihre Diskografie, welche satte acht Alben umfasst. Davon sind 'American Idiot' und 'Dookie' in 'Green Day: Rock Band' komplett durchspielbar. Vier gewonnene Grammys und unzählige MTV Awards belegen zusätzlich ihren Erfolg. Im 'Rock Band'-Ableger sind rund fünzig Titel des Trios spielbar - natürlich für Gitarre, Bass und Drums ausgelegt. Beim Gesang hat sich Harmonix etwas besonders Innovatives einfallen lassen: Passend zu Green Day lassen sich alle Songs im dreistimmigen Harmoniegesang mit mehreren Sängern performen.



Vom Gameplay her hat sich erwartungsgemäss aber überhaupt nichts geändert. Nach wie vor müssen die farbigen Striche mit dem jeweiligen Instrument im passenden Tempo gedrückt oder geschlagen werden, damit man Punkte erntet. Enttäuschend ist es allerdings, dass der Karriere-Modus aber genau gleich ausgefallen ist wie beim 'The Beatles'-Ableger. Wiederum sind einzelne Sets vorhanden welche mit einer möglichst hohen Punktzahl abgeschlossen werden müssen, damit man so genannte Credits gewinnt mit denen diverse Inhalte freigeschaltet werden. Egal ob man mit Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool spielt - das Green Day-Feeling überträgt sich dank atemberaubender Lichteffekte und tollem Sound ideal auf den Hobbymusiker an der Konsole. Die drei Charaktere sind in unterschiedlichen animierten "Versionen" verfügbar, was ganz der Diskografie entspricht, welche zwei modisch interessante Jahrzehnte durchquert (zu Karrierebeginn tritt Billie Joe gar noch mit den legendären blauen Haaren auf). Dank der sehr abwechslungsreichen Tracklist (darunter Hits wie 'Boulevard of Broken Dreams', 'Basket Case' und '21st Century Breakdown') wird es zudem nie langweilig und (Noch)Nicht-Fans kriegen so einen tollen Einblick in den Green Day-Sound.



Grafisch präsentiert sich das ganze erwartungsgemäss unspektakulär. Billie Joe, Mike und Tré sind zwar ganz nett animiert und man erkennt sie auf den ersten Blick, allerdings bildet dies auch bereits das Highlight was das Optische angeht. Mit aufwendigem Full Motion-Capture wurde zwar gearbeitet, aber für dieses Genre ist dieses Vorgehen ziemlich überflüssig. Mehr beeindrucken hier - wie bereits erwähnt - die tollen Lichteffekte, sowie auch die vielen Locations, welche in der Bandgeschichte von Green Day jeweils eine wesentliche Rolle spielten.


Genre: Musikspiel
Plattformen: XBox360, PS3, Wii
Release: 4. Juni 2010
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
15. Juni 2010

Zurück zur vorherigen Seite