Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Mittlerweile hat es sich eingependelt dass die 'Sims 3'-Add On's im Vier-Monate-Takt erscheinen. Erstmals erscheint nun ein Add-On bereits im März und wartet mit einem allgegenwärtigen Thema auf - zumindest im Interessenbereich der Zielgruppe der zwölf bis sechzehn-jährigen Mädchen: Es geht darum seinen Sim zu Ruhm und Ehre zu führen - entweder als Sänger, Akrobat oder Zauberer. Man muss sich an Talent-Shows oder Castings beweisen, um damit immer exklusivere Auftritte in exklusiveren Lokationen zu erhalten.

Dazu steht dem Spieler eine neue Nachbarschaft zur Verfügung: Starlight Shores. Sie ist ganz klar an Hollywood, Los Angeles, angelehnt, was sich am Stil der Häuser, den Palmen an den Strassen und den exklusiven Villen in den Hügeln über der Stadt erkennen lässt und natürlich dem Hollywood-Schild nachgestellten Replikat. Dazu gehören selbstverständlich auch verschiedene Clubs und Lokale, die Auftrittsmöglichkeiten für die anstrebenden Superstars unter den Sims bieten. Diese Lokalitäten reichen von Parks mit Open-Air Bühnen bis hin zu riesigen Arenen die mit hunderten Fans gefüllt werden können.



Was bietet aber nun dieses 'Showtime'-Add On? Streng genommen ist es eigentlich gar kein eigenständiges Add-On, sondern eher das Add-On des bereits erschienen 'Traumkarrieren'-Add-On‘s. Denn die Neuerungen sind (abgesehen von diversen neuen Möbeln, Kleider und Frisuren) lediglich drei neue Traumkarrieren: Sänger, Akrobat und Zauberer. Wo man als Feuerwehrmann Feuer gelöscht oder als Detektiv Kriminelle gejagt hat, geht man nun mit seinem Sim auf Tournee. Beim Beispiel Sänger muss man sich zuerst einen Künstlernamen zulegen und kann auf Wunsch sein Bühnenoutfit sogleich definieren. Danach geht man, wie im richtigen Leben auch, an Casting-Shows und hofft dabei entdeckt zu werden oder zumindest einen Gig zu erhalten. Umso berühmter man wird, umso exklusivere Auftritte kriegt man angeboten, wo dann natürlich auch die Gagen höher sind. Alternativ zu den Castings gibt es noch das so genannte Sim-Fest, ein Talentwettbewerb, bei dem diverse Künstler aller Genres teilnehmen und am Ende des Tages ein Gewinner hervorgeht. Der erste Platz gibt dann eine schöne Trophäe und natürlich auch etwas Geld in die Kasse. Verdienen tut man wahrlich nicht schlecht, wenn man sich in der Region des sechsten oder siebten Levels befindet. Durch regelmässige Auftritte kommt man da auch sehr schnell hin.



Wie im richtigen Leben auch, hat man aber neben dieser stressigen Traumkarriere kaum mehr Zeit um sich für andere Sims im Haushalt zu kümmern. Man ist ständig für Auftritte gebucht, hat eine volle Agenda und den Rest der Zeit verbringt man an den Castings. Dazwischen muss man wahrlich Zeit suchen, in der man noch essen und schlafen kann. Zusammenfassend kann man 'Showtime' zwar nicht wirklich als Add-On bezeichnen, aber der Titel bietet zumindest drei gute, neue Traumkarrieren (auch wenn sie fast identisch sind). Die Online Social-Community Funktionen sind zwar ganz nett, aber halten die Serie nicht längerfristig auf Erfolgskurs da es lange nicht jedermanns Sache ist. Da kann man nur hoffen dass sich EA für das nächste Add-On etwas mehr einfallen lässt. 'Open for Business' oder 'Vier Jahreszeiten' aus 'Die Sims 2' wären da zwei gute Stichworte...


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 16. März 2012
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
5. April 2012

Zurück zur vorherigen Seite