Aktuelle Kritiken
Free Guy Chaos Walking
A Quiet Place - 2-Movie Collection Godzilla vs. Kong
Spell Das Leben der Anderen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Wenn es um Simulationsspiele geht, die das Fahren von Lastwagen und den Betrieb eines Speditionsunternehmens simulieren, ist ein Entwicklerstudio ganz vorne mit dabei: Der tschechische Softwareentwickler SCS Software. Alles begann 2002 mit '18 Wheels of Steel', woraufhin fast jährlich weitere '18 Wheels of Steel'-Titel bis ins Jahr 2011 folgten. 2008 folgte dann der 'Euro Truck Simulator', 2012 der 'Euro Truck Simulator 2' und 2016 der 'American Truck Simulator'. Zu letzteren zwei Titeln werden sogar selbst jetzt noch, nach teilweise fast zehn Jahren, laufend neue DLCs veröffentlicht.

Trotz dieser Marktdominanz von SCS traut sich nun ein neuer Software-Entwickler in die Truck Simulator-Welt: Die deutsche Spieleschmiede Aerosoft mit ihrem 'On the Road: Truck Simulator'. Es handelt sich dabei aber um kein unbeschriebenes Blatt: Aerosoft brachte bereits Titel wie 'OMSI - Der Omnibussimulator', 'City Bus Simulator' oder 'Fernbus Simulator' auf den Markt - und sind damit im Simulations-Business seit zehn Jahren erfolgreich mit dabei. Ob sie aber die treuen SCS-Fans von ihrem 'On the Road: Truck Simulator' überzeugen können? Die Chancen stehen zumindest hinsichtlich den Plattformen gut: Wo SCS bisher nur PC-Spieler bediente, ist 'On the Road: Truck Simulator' neben dem PC auch für die Playstation 4 erhältlich.



Die Freude bei Truck Simulator-liebenden Konsolenspielern ist daher verständlicherweise gross und die Erwartungen hoch, doch leider schleicht sich bereits nach wenigen Minuten Spielen des 'On the Road: Truck Simulator' Ernüchterung ein. Denn das Spiel wirkt nicht wie aus dem Jahr 2021, sondern eher wie aus dem Jahr 2011: Pixelige Texturen, eine grobe Kantenglättung, Fahrzeuge mit einer miserablen KI, leblose Städte und auch die Steuerung ist weit entfernt von einer genauen und (Arcade-mässig) realistischen Fahrweise. Dieser Umstand ist natürlich sehr enttäuschend, insbesondere wenn man bedenkt was bei einem 2021-Titel für die Playstation 4 technisch viel mehr drin liegen müsste. Blickt man jedoch etwas über die Technik hinweg, bietet 'On the Road: Truck Simulator' sehr spannende Features, die sich bestimmt viele SCS-Spieler wünschen würden: Allen voran die Möglichkeit, im selben LKW mehrere Ladungen von verschiedenen Lieferanten zu transportieren. Dies macht die Planung seiner Route auf einmal spannend und fordert den Spieler, seinen LKW möglichst effizient zu laden. Auch gefällt die Tatsache, dass man als Spieler aus dem LKW aussteigen kann. So muss man beispielsweise beim Beladen aussteigen, die Waren entgegennehmen, die Ladetüren des LKW öffnen, anschliessend zur Einfahrt rangieren usw. Kurzum: 'On the Road: Truck Simulator' holt sehr viel aus den «Kleinigkeiten» abseits der Langstreckenfahrten heraus.



Trotz allem bleiben aber natürlich diese Langstreckenfahrten Hauptbestandteil des Spieles. Etwas abschreckend könnte dabei wirken, dass 'On the Road: Truck Simulator' «nur» die Karte von Deutschland enthält - im Vergleich zum 'Euro Truck Simulator 2' und zum 'American Truck Simulator, welche Grossteile eines ganzen Kontinents mitliefern. Die Karten der SCS-Spiele sind im 1:20-Massstab gehalten - beim 'On the Road: Truck Simulator' ist es jedoch ein 1:10-Massstab. Sprich: Sechstausend Kilometer Autobahn, über sechshundert Kilometer Landstrasse, fünfzehn Strassen und über dreissig nachgebaute Autobahnkreuze sorgen für viel Abwechslung. Dennoch schmälert leider das technische Erscheinungsbild den Spielspass enorm, was wohl viele Spieler trotz der innovativen Features wieder zu den SCS-Referenzen und somit an den PC zurückwechseln lässt.


Genre: Truck-Simulator
Plattformen: Playstation 4, PC
Release: 11. Februar 2021
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: Aerosoft


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
19. Mai 2021

Zurück zur vorherigen Seite