Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Gisaengchung (기생충)
von
Bong Joon Ho
 

"Brillant inszeniert, spannend bis zum Schluss, bitterböser Humor und zahlreiche Wendungen!"

 
Release: 5. März 2020
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem Keller und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und grossem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus.
 
Originaltitel Gisaengchung (기생충)
Produktionsjahr 2019
Genre Drama
Laufzeit

ca. 132 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Bong Joon Ho
Darsteller Song Kang-ho, Lee Sun-kyun, Cho Yeo-jeong, Jang Hye-jin, Park So-dam
     
Kritik
Zu wenig Diversität, benachteiligte Schwarze und ignorierte weibliche Regisseure - die Oscar-Verleihung musste in die letzten Jahren viel Kritik einstecken. Die «konservative, angestaubte Gala für die weisse Oberschicht», wie sie einige nennen, gilt zwar immer noch als der ganz grosse Filmpreis der Welt, doch jeder Versuch in der modernen, aufgeschlossenen Filmwelt Fuss zu fassen, scheint überaus bemüht. Dieses Jahr schien jedoch alles anders zu kommen - und es wurde Geschichte geschrieben: Mit sagenhaften sechs Nominationen ging ein südkoreanischer Film ins Rennen, welchen viele höchstens als Preisträger für den Besten Fremdsprachigen Film sahen. Doch das Märchen wurde perfekt: Neben dem Besten Drehbuch und der Besten Regie konnte auch tatsächlich der Oscar für den prestigeträchtigen Besten Film gewonnen werden - dass zudem auch noch der Oscar für den Besten Fremdsprachigen Film gewonnen wurde, gerät da beinahe zur Randnotiz. Der Film nennt sich im Original 'Gisaengchung', hierzulande als 'Parasite' bekannt, und wurde vom südkoreanischen Filmemacher Bong Joon Ho geschrieben und gedreht. Mit dem überragenden 'Snowpiercer' (mit Chris Evans und Tilda Swinton) machte er 2013 erstmals international auf sich aufmerksam, doch er blieb seinen Wurzeln treu, wurde nicht von Hollywood «gekauft» und kann nun mit Stolz behaupten, in der über neunzigjährigen Geschichte der Academy Awards erstmals mit einem fremdsprachigen Film den Oscar für den Besten Film gewonnen zu haben. Aber ist denn 'Parasite' auch tatsächlich so gut wie er zu sein scheint? Die Antwort ist: Ja, definitiv. Klar, der Film ist aus Südkorea und nicht aus Hollywood und geht damit mit der Szenerie etwas ruhiger um und bei den Dialogen etwas hektischer zu und her. Aber trotz allen Umständen: 'Parasite' fesselt den Zuschauer und nimmt ihn schon sehr bald in seinen Bann. Ab jenem Zeitpunkt, wo das erste Familienmitglied im edlen Haus der Parks einen Job erhält, beginnt das Pulverfass zu zünden. Ein Highlight jagt das nächste und gegen Filmende häufen sich die unvorhersehbaren Wendungen, von welchen eine kurz vor Schluss noch einmal alles auf den Kopf stellt. Dramatik, Spannung, Inszenierung - alles passt. Hier hat Bong Joon Ho der Welt bewiesen, dass nicht nur Hollywood das Zeug für Meisterwerke hat. Brillant inszeniert, spannend bis zum Schluss, bitterböser Humor und zahlreiche Wendungen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Koch Media
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Koreanisch: DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Das Pizzaschachtel-Video
- Character-Teaser
- TV-Spots
- Teaser
- Koreanischer & deutscher Kinotrailer

Neben zahlreichen Teasern und Trailern fällt im Bonusmaterial eigentlich nur ein einziges Feature auf: 'Das Pizzaschachtel-Video'. Doch dahinter versteckt sich lediglich ein einminütiges Youtube-Video, welches im Film kurz zu sehen ist.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 05.06.20
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite