Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Inception
von
Christopher Nolan
 

"Ja, dieser Film hat es in sich! Aber wenn man den Kopf beieinander hat, ist er ein Meisterwerk!"

 
Release: 3. Dezember 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Cobb (Leonardo DiCaprio) ist der Kopf einer technologisch bestens ausgerüsteten Bande von Dieben, die einen Weg gefunden hat, Träume in den Köpfen von Menschen zu platzieren und zu steuern, indem man sich selbst in ihnen manifestiert. Auf diesem Weg soll der aufstrebende Manager Fischer (Cillian Murphy) dazu bewegt werden, seine künftige Firma aufzusplitten. Cobb arbeitet nicht ganz eigennützig, denn er wird von dem mysteriösen Saito (Ken Watanabe) erpresst.
 
Originaltitel Inception
Produktionsjahr 2010
Genre Science Fiction Thriller
Laufzeit

ca. 148 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Christopher Nolan
Darsteller Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Ellen Page, Tom Hardy, Ken Watanabe
     
Kritik
Um es vorneweg zu nehmen: 'Inception' ist anspruchsvoll. Zwar ein Blockbuster, aber ein anspruchsvoller. Alleine der Plot wirft bei vielen 08/15-Kinobesuchern Fragezeichen auf. Reale Menschen in Träume platzieren? Was in 'Avatar' noch ganz verständlich dargestellt wurde (man legt sich auf eine Bank und befindet sich in einem anderen Körper), ist bei 'Inception' ein bisschen anders. Hier wird in die Träume anderer eingetaucht und damit noch nicht genug: In diesem Traum kann der Protagonist erneut einschlafen und einen Traum haben, in dem man sich wiederum platzieren kann. Dies geht weiter und weiter und führt letztendlich dazu, dass man als Zuschauer über die kompletten zweieinhalb Stunden den Kopf sehr gut beieinander haben muss, um Christopher Nolan’s Werk auch wirklich geniessen und seine vielschichtigen, von Innovation geprägten Facetten verstehen zu können. Ob man 'Inception' mehr als Science-Fiction oder als Thriller sehen möchte ist jedem selbst überlassen. Ganze Städte werden verbogen wie man es nur schwer beschreiben kann und ebenso kommt auch die klassische Filmaction nicht zu kurz. Diese reisst mit und verleitet zum Staunen. Dass bei soviel Krach und Kawumm die Story trotzdem nicht an Spannung und Mystery verliert, ist dem grandiosen Drehbuch zu verdanken - dieses stammt ebenfalls aus der Feder von Christopher Nolan. Ja, dieser Film hat es in sich! Aber wenn man den Kopf beieinander hat, ist er ein Meisterwerk!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Home Video
Anzahl Discs 2
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Extraktions-Modus
BD-Live
Der Cobol Job - Ein Comic-Prolog
Träume: Kino des Unterbewusstseins
Konzeptskizzen-Galerie
Trailer & TV-Spot
Auszüge aus der Filmmusik von Hans Zimmer

Das Bonusmaterial wartet mit kleinen, aber feinen Features auf. Genauso wie der Film vor Innovation sprüht, tun es auch die Extras. Das Filmmusik-Special ist zudem sehr zu empfehlen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 06.12.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite