Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Rubber
von
Quentin Dupieux
 

"Auch wenn 'Rubber' kein grossartiger Film ist, hat er doch was einzigartig Kreatives an sich."

 
Release: 30. Juni 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Robert wäre ein ganz normaler Reifen und würde sich nicht von seinen "Artgenossen" unterscheiden, wenn er nicht allein in der Wüste rumrollen würde und es zudem auf Mensch und Tier abgesehen hätte. Im blutigen Sinne, er hat telepathische Kräfte. Leichen pflastern seinen Weg und irgendwie hat er es auf die junge Sheila (Roxane Mesquida) abgesehen. Nur einer kann ihn jetzt noch stoppen: Lieutenant Chad (Stephen Spinella). Aber der hat schon mit einem Plüschkrokodil zu kämpfen...
 
Originaltitel Rubber
Produktionsjahr 2010
Genre Komödie/Drama/Horror
Laufzeit

ca. 82 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Quentin Dupieux
Darsteller Stephen Spinella, Jack Plotnick, Wings Hauser, Roxane Mesquida, Ethan Cohn
     
Kritik
Es geht hier um einen Reifen der Leute auf brutalste Art und Weise tötet. Bei einem solch schwachsinnigen Plot, kommen unweigerlich Erinnerungen an 'Angriff der Killertomaten' aus dem Jahre 1978 hoch. John De Bellos Werk zeigte damals auf, dass selbst Schwachsinn beim Publikum ankommen kann. Auch wenn dieser Film floppte, kennt man ihn über dreissig Jahre später immer noch. Dies könnte auch 'Rubber' so ergehen. Der Film beginnt zwar ohne erkennbaren Plot und es wirkt irgendwie so, als ob die Crew mal so "drauflos filmte" - in der Hoffnung dass letztendlich ein guter (wenn auch sehr schräger) Film dabei herauskommt. Es ist Quentin Dupieuxs (auch bekannt als Mr. Oizo) dritter Film, nach seinen Werken 'Nonfilm' und 'Steak'. Bei jenen zwei hat er neben der Regiearbeit auch das Drehbuch geschrieben, bei 'Rubber' ist er nun noch mehr involviert. Neben den genannten Tätigkeiten agiert er auch als Kameramann sowie im Filmschnitt - also quasi eine One-Man-Show des gebürtigen Franzosen. Und so wirkt der Film auch: Von Dupieux, für Dupieux. Zusammengefasst klassisches Film Festival Material, an jenen der Film auch beim Publikum einschlug. Aber trotz den lediglich achtzig Minuten Laufzeit wirkt 'Rubber' im letzten Drittel etwas langweilig und verliert die Intensität, welche er zu Beginn sehr schön und passend aufgebaut hat. Auch wenn 'Rubber' kein grossartiger Film ist, hat er doch was einzigartig Kreatives an sich.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Capelight
Anzahl Discs 3
Verpackung Mediabook
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS HD Master Audio 5.1 & Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS HD Master Audio 5.1 & Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews mit Quentin Dupieux, Stephen Spinella, Roxane Mesquida und Jack Plotnick
- Teaser
- Kinotrailer
- Original Soundtrack CD von Mr. Oizo & Gaspar Augé mit 15 Tracks

Die Soundtrack CD ist wohl das Highlight dieser hübsch verpackten Collector’s Edition. Witzig wird’s dann bei den Interviews: Auf jeden Fall bei dem mit Dupieux.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 14.07.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite