Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Aquamarine



Release:
24. November 2006
20. November 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
’Aquamarin’ ist eine tolle romantische Komödie, die voll und ganz ihren Vorurteilen nachkommt. Die Story beginnt ziemlich ernst, ufert jedoch mit der Zeit ins Kitschige und Unrealistische über was sich leider auch auf den Spassfaktor ausübt. Das Hauptrollen-Debüt von Joanna ’JoJo’ Levesque scheint gelungen: Sie spielt ihre Rolle souverän und glaubwürdig. Die DVD überzeugt durch eine solide technische Leistung, dürfte aber einige Extras mehr ertragen.







Inhaltsangabe

Das Leben kann wirklich ungerecht sein: Da sitzen die schüchterne Claire (Emma Roberts) und ihre beste Freundin Hailey (Joanna ’JoJo’ Levesque) im wunderschönen Capri Beach Club von Claires Grosseltern und der attraktive Rettungsschwimmer Raymond (Jake McDorman), den die beiden anhimmeln, würdigt sie nicht eines einzigen Blickes. Damit aber nicht genug; wirkliche Sorgen haben die Mädchen weil Haileys Mutter einen Job in Australien angenommen hat und die beiden Freundinnen ihre letzten gemeinsamen Tage verbringen. Sie hoffen bis zum letzten Moment, dass sich der Umzug noch irgendwie verhindern lässt. Glücklicherweise tritt an dieser Stelle die schöne Meerjungfrau Aquamarin (Sara Paxton) in ihr Leben. Wenn die beiden Mädchen ihr helfen, dass sie ihrem Vater beweisen kann dass echte Liebe auf der Erde existiert, wird Aquamarin den beiden einen beliebigen Wunsch erfüllen.



Kritik

’Aquamarin - Die vernixte erste Liebe’ wurde ganz klar mit dem Ziel Publikumsfänger zu werden produziert. Die Hauptrolle übernehmen keine geringeren Personen als die Teenie-Pop-Sängerin JoJo, Julia Roberts Tochter Emma und Seriensternchen Sara Paxton. Letztere hat mit Serien wie ’Lizzie McGuire’, ’Malcolm mittendrin’ und ’Summerland’ die Herzen der Jungzuschauer gewonnen. Der Film ist auch in Sachen Musik sehr aktuell orientiert. Und wer eins und eins zusammenzählen kann, kann auch erahnen dass es bei den diesjährigen Teen Choice Awards einige Nominationen geregnet hat. Wenn man den Film an und für sich bewertet sieht man schon in den ersten Minuten dass es sich um eine klassische Romantikkomödie handelt, bei der sich wohl alle Klischees und Vorurteile bewähren werden: Zwei schüchterne Teenagermädchen schwärmen dem Lokalmatador nach.

Diese zwei Mädchen sind Joanna ’JoJo’ Levesque und Emma Roberts. JoJo spielt ihre Rolle sehr souverän und es ist fast selbstverständlich dass nach diesem Auftritt weitere Angebote für Teeniekomödien auf sie zukommen werden. Mit ’Chaoscamper’ mit Robin Williams hat sie dies schon einmal fürs erste bewiesen. Emma Roberts weiss emotional zu überzeugen, bringt aber ein bisschen zu wenig Charakter in ihre Rolle, so dass sie neben JoJo oftmals im Schatten verschwindet. Sara Paxton, die Dritte im Bunde, sprüht dann mit ihrem ersten Auftritt im Film gleich alle weg. Innert kürzester Zeit fliesst ihre Begeisterung für die Rolle der jungen Meerjungfrau auf den Zuschauer über. Mit der Zeit jedoch nagt die erst achtzehnjährige mit ihrem künstlichen Glücklichsein ein wenig an den Nerven des Zuschauers. Fans von romantischen Komödien sollten bei ’Aquamarin’ auf jeden Fall zugreifen. Wer jedoch mit hysterisch schreienden Mädchen und kitschigen Strandspaziergängen nichts anfangen kann, ist mit Alternativen besser bedient.

 


Die DVD
Bild
Das Bild punktet besonders in Sachen Kontrast und Farbe. Diese wirken dank tollen und passenden Filtern äusserst angenehm. Die grosse Schwäche dieser Komödie ist das Schärfeverhalten. Viele, besonders helle Szenen wirken oft leicht verschwommen. Jedoch fallen diese Fehler dem Laien nicht allzu negativ auf.
Sound
Die beiden vorhandenen Audiospuren sind sehr frontlastig. Jedoch tritt die Dynamik dabei glücklicherweise nicht in Vergessenheit. Die Musik wird stellenweise sehr gezielt im Raum wiedergeben. Besonders dann wenn sie nicht im Hintergrund agiert. Mehr räumliche Effekte sind jedoch nicht vorhanden. Die Dialoge sind aber gelungen.

Extras
- Vorwort der Regisseurin Elizabeth Allen
- Nicht verwendete Szenen
- Ein grossartiges Vorsprechen
- Besuch am Set


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras halten sich im kleinen Rahmen. Das Vorwort der Regisseurin Elizabeth Allen ist eine innovative Idee, welche man eigentlich öfters in DVD-Bonusmaterial aufnehmen sollte. Die nicht verwendeten Szenen enthalten sechs Szenen, welche dem Niveau des Filmes entsprechen. Die beiden Dokumentationen ’Ein grossartiges Vorsprechen’ und ’Besuch am Set’ dauern rund je fünf Minuten und führen (besonders die jungen) Zuschauer hinter die Kulissen von ’Aquamarin - Die vernixte erste Liebe’.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Aquamarine
Genre Romantikkomödie
Studio Fox 2000 Pictures
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Laufzeit ca. 99 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Elizabeth Allen
Darsteller Sara Paxton, Emma Roberts, Joanna ’JoJo’ Levesque, Arielle Kebbel, Jake McDorman
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 21.12.06

© Bilder, DVD-Screenshots, 20th Century Fox Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite